Der richtige Ort zur richtigen Zeit

Veröffentlicht am 10 April 2020 von Verena Arnold
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin

Bei der Fotografie geht es um Momente. Darum, den richtigen Moment zu erwischen, um auf den Auslöser zu drücken und diesen so für die Ewigkeit festzuhalten. Fotografiert man Menschen oder Tiere, sind es nur kurze Augenblicke, auf die man reagieren muss. Als Landschaftsfotograf dagegen braucht man deutlich mehr Geduld. Um eine Landschaft in ihrer vollen Pracht festzuhalten, muss nicht nur der perfekte Blick darauf gefunden werden. Auch das Licht muss stimmen, damit das Foto einzigartig und fast magisch wird. Will man eine spektakuläre Hügellandschaft oder einen verwunschenen See fotografieren, muss man nicht selten stundenlang ausharren, bis die Sonne das perfekte Licht wirft und alle Details stimmen. Doch das atemberaubende Ergebnis war jede Mühe wert!

Dave Derbis ist 37 Jahre alt und wuchs in Brumby südlich von Magdeburg in Sachsen-Anhalt auf. Während der Lehr- und Studienjahre kamen einige Zwischenstationen wie Lüneburg, Köthen, Berlin und nicht zuletzt New York City hinzu. Nun lebt er aber seit mehr als zehn Jahren in Leipzig. Nach dem Abitur absolvierte er eine dreijährige Ausbildung zum Informatikkaufmann bei Panasonic in Lüneburg. Danach studierte er Informationsmanagement an der FH in Köthen. Seit seiner Jugend beschäftigte er sich sehr viel mit Softwareentwicklung und dabei speziell mit der Programmierung von Webseiten und Web-Services.

Während des Studiums wurde er durch einen Kommilitonen auf die Fotografie aufmerksam. Schnell entwickelte sich daraus eine Leidenschaft, die bis heute anhält. Seine zwei Standbeine sind die Softwareentwicklung und die Fotografie, welche er beide seit über zehn Jahren parallel praktiziert. Im Bereich künstlerische Landschaftsfotografie ein Business aufzubauen ist heutzutage relativ schwer. Die Preise für Bildlizenzen sind gering und der Bildmarkt ist überschwemmt mit unzähligen guten Fotos. Die Konkurrenz ist groß. Ein respektables Portfolio aufzubauen, braucht viel Zeit, Geld und Geduld. Mehrere Standbeine sind für einen Landschaftsfotografen heute daher eher der Standard, als die Ausnahme. 

So ist es auch bei Dave Derbis. Reisen, Fotografieren und die Vermarktung der Fotos über Agenturen und Bildverlage ist ein Teil. Ein anderer ist die Autorentätigkeit für Magazine, Zeitschriften und natürlich für die eigenen Webseiten. Er arbeitet grundsätzlich alleine. Das Kerngeschäft, Bilder und Texte produzieren, macht er komplett selbst. Bei der Vermarktung und dem Vertrieb der Fotos arbeitet er mit einigen Partnern zusammen. 

Unser Interviewpartner Dave Derbis beschäftigt sich mit der Landschaftsfotografie

 

Dave, du beschäftigst dich seit 15 Jahren intensiv mit der Landschafts- und Architekturfotografie. Auf welche Motive konzentrierst du dich? Welche Reisen hast du im Rahmen deiner Arbeit bereits zurückgelegt? An welche denkst du besonders gerne zurück?

Mein Schwerpunkt liegt auf den fantastischen Landschaften des Nordens. Seit meiner ersten Reise mit Canon nach Island im Jahr 2008 faszinieren mich die nordischen Länder und insbesondere deren Weitläufigkeit in Kombination mit der geringen Bevölkerungsdichte. Man bekommt dort teilweise wirklich noch das Gefühl, dass einen echte Wildnis umgibt. Seit diesem ersten Besuch zieht es mich immer wieder in den Norden. Ich war inzwischen mehrmals auf Island, bin komplett durch Schottland gefahren und war unzählige Male in Norwegen und Schweden unterwegs. Mehrere zehntausende Kilometer bin ich kreuz und quer durch diese Länder gefahren und habe dabei oft wochenlang an den schönsten Plätzen einfach in meinem Auto geschlafen und dabei die Aussicht genossen. Genau diese Freiheit liebe ich!
Aber auch Deutschland hat sehr schöne und wilde Landschaften zu bieten!

 

Auf deiner Website sind verschiedene Tutorials zum Thema Landschaftsfotografie veröffentlicht. Welche wichtigen Tipps hältst du für diejenigen bereit, die vorhaben, sich mit der Landschaftsfotografie zu befassen?

In der Fotografie geht es viel um das richtige Licht und das Motiv. Man sollte als Fotograf eine Beziehung zum Motiv haben, also in meinem Fall zur Natur. Wenn man liebt, was man fotografiert, äußert sich das auch entsprechend in den Fotos. Bei der Landschaftsfotografie geht sehr viel darum, zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein. Dafür ist viel Planung notwendig. An der Location geht es dann darum, die Ausrüstung zu beherrschen und die nötigen Aufnahmetechniken verinnerlicht zu haben. Da hilft nur üben, üben, üben. Es geht dabei aber viel weniger um die verwendete Technik von Kamera und Objektiven, als die meisten denken.

 

Mit welcher Kamera arbeitest du? Auf welche Utensilien kannst du bei deinen Shootings keinesfalls verzichten? Was gehört zu deiner Grundausstattung?

Ich fotografiere seit vielen Jahren mit den Kameras der Nikon D800er Serie. Aktuell mit der Nikon D850. Seit 2017 gehört auch die DJI Phantom 4 Pro Drohne fest zur Ausrüstung. Zur Grundausstattung gehört vor allem ein Weitwinkelobjektiv mit Polarisationsfilter, sowie ein stabiles Stativ und ein Fernauslöser. Heutzutage kann man aber mit nahezu jeder DSLR und DSLM Kamera Fotos mit sehr guter Qualität aufnehmen. Es gilt heute umso mehr: nicht die gute Kamera macht die guten Fotos, der Fotograf macht sie.

 

Wie gehst du bei deinen Shootings vor? Auf welche Details achtest du bei deinen Bildern? Was inspiriert dich zu den Motiven?

Das Vorgehen ist sehr unterschiedlich. Einige Motive plane ich im Vorfeld sehr penibel mit vielen Tools und Hilfsmitteln. Einige davon sagen zum Beispiel den genauen Zeitpunkt und die Position des Sonnenaufgangs voraus. Ich begebe mich dann auch nur auf die Wanderung zur Location, wenn die Wettervorhersage und alle anderen Rahmenbedingungen für das geplante Foto stimmen. Auf der anderen Seite kann es auch sein, dass ich komplett ungeplant während eines Foto-Roadtrips beispielsweise an einem ansprechenden Motiv vorbeikomme und es spontan fotografiere, einfach weil das Licht gerade stimmt. Aber egal, ob geplant oder spontan, ich achte immer auf einen interessanten und harmonischen Bildaufbau. Eine gelungene Bildkomposition ist der Hebel, um auch die eigene Fotografie – ohne den Kauf neuer Technik – auf ein völlig neues Niveau zu heben. Mehr dazu findet man unter https://leidenschaft-landschaftsfotografie.de/bildkomposition/.

Der Schwerpunkt liegt auf den fantastischen Landschaften des Nordens

 

Als Fotograf muss man eine Beziehung zum Motiv haben

Bei Dave Derbis ist dies der Fall – als Landschaftsfotograf liebt er die Natur. Vor allem die nördlichen Länder haben es ihm angetan. Er reiste bereits zehntausende Kilometer durch Island, Schottland, Norwegen und Schweden, um die Landschaft zu bewundern und atemberaubende Bilder zu schießen. Dafür benötigt er nur seine Kamera, ein Weitwinkelobjektiv, ein Stativ und einen Fernauslöser. Allerdings macht heutzutage nicht mehr die Kamera ein gutes Bild aus, sondern der Fotograf. Dave Derbis hat ein Gespür für das richtige Licht und Wetter, damit die Landschaften auf seinen Bildern erstrahlen. Da man immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein muss, ist viel Planung nötig und man muss die Vorgänge verinnerlicht haben. Manchmal kommt er allerdings auch an einen Ort, wo spontan alles stimmt und grandiose Fotos entstehen können.

Artikel teilen:
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin
Veröffentlicht am von Verena Arnold
Gepostet unter: Fotografie, Ohne Kategorie
TAG:
Ähnliche Artikel:

Laveco e.U.

Reinigungsarbeiten in Bockfließ
geschrieben von Gert O. am 26. November
Ermin Kabaklija und seine Lebensgefährtin haben wirklich tolle Arbeit geleistet. Bei mir wurde letzte Woche die Fas...

Darja Vepritzky Personal Nutrition Training

Ernährungsberater in Brunn am Gebirge
geschrieben von Ekaterina T. am 14. Dezember
Wenn man zu einer Ernährungsberatung geht, dann hofft man auf Verständniss für die eigene Problematik und die Vermi...

DJ Hernandez

DJ in Mutters
geschrieben von Elvedina Z. am 7. März
Sehr gut gewählte Musikauswahl und sorgt für eine gute Stimmung über die gesamte Dauer des Abends. Jederzeit wieder...

TamaraP

Übersetzungen in Leopoldsdorf
geschrieben von Matea T. am 7. Februar
Sie arbeitet detailliert und genau und alles wird innerhalb der Frist geliefert. Eine sehr positive Person und dahe...

Andreas Burgstaller

Fotografie-Dienstleistungen in Wien
geschrieben von Anna S. am 15. Februar
Herr Burgstaller hat von allen Bürokollegen und Kolleginnen Portraitfotos für unser Intranet gemacht und bestens di...

Lacotec e.U

Malerarbeiten in Oberhaag
scritto da Antonio M il 19/11/2017
Ausmalen Altbauwohnung Zimmer, Küche, Kabinett ca. 97. Kompetent, zuverlässig, rasch und ordentlich; Auftrag zur v...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wie es funktioniert

Auftrag einstellen
1

Auftrag einstellen

In nur wenigen Klicks angeben, was du benötigst.
Angebote vergleichen
2

Angebote vergleichen

In wenigen Stunden erhältst du bis zu 5 individuelle Angebote.
Such deinen Pro aus
3

Such deinen Pro aus

Nachdem du deine Angebote erhalten hast und die Anbieter verglichen hast, kannst du einfach den überzeugendsten Pro aussuchen.