Die Welt der Bewegung

Veröffentlicht am 19 Mai 2020 von Verena Arnold
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin

Jo Bruhn, 45 Jahre, arbeitet im Bereich Contact Improvisation. Die Contact Improvisation ist eine improvisierte Tanzperformance zwischen zwei oder mehreren Tänzern oder Tänzerinnen. Die Bewegung entsteht dabei aus der Begegnung miteinander. 

Jo Bruhn hat vorher 15 Jahre lang als Feuerkünstler und Stelzenläufer europaweit gearbeitet. Dies wurde ihm jedoch zu eintönig und so entdeckte er die Contact Improvisation für sich.  Er machte eine zirkuspädagogische Ausbildung, eine Zeitgenössische Tanzausbildung und lange Workshops in den USA bei Nancy Stark Smith, eine der ersten Contact Improvisation Tänzerinnen. 

Seine Hauptmotivation für seinen Beruf ist, beim Unterrichten Menschen zu unterstützen auf analoger, direkter Ebene mit sich selbst und Anderen zu kommunizieren. Das bereitet ihm Freude und scheint ihm sinnvoll und nötig. Er reist sehr viel und pendelt zwischen Berlin, Dresden, Leipzig und Marseille, wo er Workshops und Kurse gibt. 

Unser Interviewpartner und Tänzer Jo Bruhn

 

Wie bist du zum Tanzen gekommen und welche Bedeutung hat es für dich? Was begeistert dich so sehr an der Contact Improvisation? Was wäre für dich eine gelungene Performance in dieser Kunst?

Zum Tanz bin ich über meine vorherige Tätigkeit als Feuerkünstler gekommen. Auch dabei ist ja das Bewegen des Körpers sehr wichtig. Doch irgendwann fühlte ich mich durch Requisiten limitiert, ich wollte mich ohne sie bewegen. Gleichzeitig faszinierte und fasziniert mich aber der Kontakt zu anderen Körpern, zu anderen Menschen. So kam ich zum Tanz. Das improvisierte, ohne feste Schritte und Formen war ein großer Unterschied zu vielen anderen Tanzarten, der mich anzog. Tanz im Solo, Duo, Trio oder in der Gruppe, ohne festgelegte Rollen, ohne Bezug auf Alter oder Geschlecht, das interessiert mich. CI beinhaltet viel Experimentieren, Ausprobieren. Mit der Schwerkraft spielen, mit der Fliehkraft, mit Schwung. Und das koordiniert mit Anderen.
Eine gelungene Performance, ich denke, wenn das Publikum irgendwie im Körper miterleben könnte, was es auf der Bühne sieht, oder zum  Nachdenken angeregt würde durch Inhalte, die durch den
Tanz ausgedrückt werden, das würde ich als sehr gelungen betrachten.

 

Benötigt man Tanzerfahrung, um Contact Improvisation zu praktizieren? Welche Angebote eignen sich am besten, um in die Contact Improvisation einzusteigen?

Contact Improvisation oder auch kurz CI ist eine Kunstform, die einen sehr niederschwelligen Einstieg bietet. Keine besondere Körperform, Fitness oder Beweglichkeit sind Voraussetzung.
CI ist ebenso offen für Menschen mit körperlichen Einschränkungen. In vielen Städten gibt es wöchentliche Treffen, so genannte „Contact Jams“ bei denen sich Menschen zum Tanzen treffen. Es gibt immer wieder Menschen, die einfach kommen und mitmachen. Ich persönlich empfehle aber sehr, erst einen oder mehrere Workshops zu belegen. Auch aus dem Grund, da in dieser improvisierten Tanzform beim Zuschauen nicht unbedingt klar wird, um was es eigentlich geht. Manche Contact Jams bieten vorher eine Einführung z.B. eine Stunde lang an.

 

Welche Methoden verwendest du für das Training am liebsten und warum? Welche Kleidung eignet sich zum Tanzen von Contact Improvisation? Zu welcher Musik wird bei den Veranstaltungen getanzt?

Oh, das ist eine interessante Frage. Ich versuche in meinen Workshops die Grundlagen zu vermitteln, die Grundgedanken. Ich versuche die Menschen zu fördern und nicht zu überfordern. Für Menschen, die es nicht gewohnt sind, nah mit anderen zu tanzen, kann das schon herausfordernd sein. Ich ermutige dann auch immer wieder zwischendrin zuzuschauen, die Perspektive zu wechseln. Ich versuche auch häufig den Spieltrieb zu wecken (das ist, was mich auch immer wieder antreibt) und das körperliche „Zuhören“. Auch immer wiederkehrende kurze Feedbackrunden finde ich sehr hilfreich um zu erkennen, wo die Lernenden gerade, stehen, was sie beschäftigt, wo sie Unterstützung brauchen.
Die Kleidung ist nicht wichtig, sie sollte bequem sein und keine Bewegungen limitieren. Schick muss sie nicht sein, da bei dieser Tanzform ja auch viel über den Boden gerollt wird, da leidet die Kleidung eher.
Eines der erstaunlichen Dinge bei der CI ist, dass keine Musik nötig ist. Die Impulse zur Bewegung kommen von den Tanzenden selber, alle führen und folgen, häufig gleichzeitig, da ist das körperliche „Zuhören“ schon anspruchsvoll ohne Impulse oder Rhythmen von Musik. Trotzdem verwende ich manchmal Musik, sie hilft zum Beispiel mehr Energie in die Bewegung zu bekommen oder das Gegenteil, also wenn viel Dynamik im Raum ist, etwas mehr Ruhe zu schaffen. Ich nehme meist Musik mit wenig Rhythmus, damit die Musik nicht zu dominant auf die Bewegungen wirkt.

 

Muss man sich für Kurse vorher anmelden? Kann man alleine zu den Kursen kommen? Wie lange dauert ein Kurs? Was kostet der Kurs?

Das ist nicht generell zu beantworten. Bei manchen Kursen können die Teilnehmenden einfach kommen, häufig ist eine Anmeldung online nötig.
Da es sich bei dem Tanz ja nicht um einen Paartanz handelt, kann auf jeden Fall alleine gekommen werden.
Es gibt regelmäßige wöchentliche Kurse aber sehr häufig auch Wochenend-Workshops von 3-6 Std. pro Tag. Auch gibt es zahlreiche Festivals bei denen Workshops besucht werden können.
Die Kosten variieren natürlich auch je nach Format. Generell sind CI Veranstaltungen im Vergleich zu vielen anderen Workshops sehr kostengünstig, um auch weniger wohlhabenden Menschen
die Teilnahme zu ermöglichen. Auch gibt es auf vielen Festivals die Möglichkeit, z.B beim Aufbau mitzuhelfen und damit den Beitrag noch zu reduzieren.

Die Contact Improvisation ist für jeden geeignet

 

Tanzen für und mit jeden

Die Contact Improvisation ist für jeden geeignet. Es ist eine Tanzart bei der man weder Vorerfahrung, noch ein bestimmtes Fitnesslevel braucht. Es ist auch für Menschen mit körperlichen Einschränkungen geeignet. Es geht darum frei zu tanzen und sich auf sein gegenüber einlassen zu können.

Artikel teilen:
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin
Veröffentlicht am von Verena Arnold
Gepostet unter: Ohne Kategorie, Performing Arts
TAG:
Ähnliche Artikel:

Laveco e.U.

Reinigungsarbeiten in Bockfließ
geschrieben von Gert O. am 26. November
Ermin Kabaklija und seine Lebensgefährtin haben wirklich tolle Arbeit geleistet. Bei mir wurde letzte Woche die Fas...

Darja Vepritzky Personal Nutrition Training

Ernährungsberater in Brunn am Gebirge
geschrieben von Ekaterina T. am 14. Dezember
Wenn man zu einer Ernährungsberatung geht, dann hofft man auf Verständniss für die eigene Problematik und die Vermi...

DJ Hernandez

DJ in Mutters
geschrieben von Elvedina Z. am 7. März
Sehr gut gewählte Musikauswahl und sorgt für eine gute Stimmung über die gesamte Dauer des Abends. Jederzeit wieder...

TamaraP

Übersetzungen in Leopoldsdorf
geschrieben von Matea T. am 7. Februar
Sie arbeitet detailliert und genau und alles wird innerhalb der Frist geliefert. Eine sehr positive Person und dahe...

Andreas Burgstaller

Fotografie-Dienstleistungen in Wien
geschrieben von Anna S. am 15. Februar
Herr Burgstaller hat von allen Bürokollegen und Kolleginnen Portraitfotos für unser Intranet gemacht und bestens di...

Lacotec e.U

Malerarbeiten in Oberhaag
scritto da Antonio M il 19/11/2017
Ausmalen Altbauwohnung Zimmer, Küche, Kabinett ca. 97. Kompetent, zuverlässig, rasch und ordentlich; Auftrag zur v...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie es funktioniert

Auftrag einstellen
1

Auftrag einstellen

In nur wenigen Klicks angeben, was du benötigst.
Angebote vergleichen
2

Angebote vergleichen

In wenigen Stunden erhältst du bis zu 5 individuelle Angebote.
Such deinen Pro aus
3

Such deinen Pro aus

Nachdem du deine Angebote erhalten hast und die Anbieter verglichen hast, kannst du einfach den überzeugendsten Pro aussuchen.