Die wundersamen Wege von Yoga 

Veröffentlicht am 9 Dezember 2019 von Verena Arnold
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin

Yoga, eine traditionelle Praktik aus Indien, hat sich auch in Europa bestens etabliert und erfreut sich großer Beliebtheit. Hier kann man sich nicht nur körperlich betätigen und Dehnübungen machen, sondern auch geistig zur Ruhe kommen. Kein Wunder also, dass wir gemeinhin vom Stress gebeutelten Menschen gerne auf diese Praxis zurückgreifen. 

Diese Erfahrung möchte auch Angelina Mercaldo ihren Kunden gewähren: Unsere heutige Interviewpartnerin ist gebürtige Holländerin und zog noch in jungen Jahren gemeinsam mit ihrer Familie nach Italien, und zwar in die Toskana. Hier verbrachte sie schöne Zeiten, bis sie vor 5 Jahren der Liebe wegen nach Hürth in der Nähe Kölns kam. 

In der Toskana lernte Angelina zunächst Modedesign, war in der Gastronomie tätig, führte ihr eigenes Bed & Breakfast und organisierte für Touristen Reisen oder Ausflüge. – Mit Spiritualität und speziell mit Yoga beschäftigt sich Angelina außerdem seit über 20 Jahren. Begonnen hat dies mit Shiatsu, was sie auch heute neben Yoga in ihrem Yogazentrum Hürth anbietet, welches sie 2015 eröffnet hat. Hier werden jede Woche 17 Kurse veranstaltet sowie regelmäßig Workshops und weitere Specials. “Dazu haben wir ein tolles und kompetentes Team aus mehreren YogalehrerInnen”, erzählt uns Angelina. Damit besteht die Belegschaft aus etwa 20 LehrerInnen, die zudem alle eine fundierte Ausbildung besitzen.

Unsere Intervoewpartnerin und Yogalehrerin Angelina Mercaldo


Wann hast du dich entschieden, ein Yogazentrum zu errichten? Wie verlief dein Schritt in die Selbstständigkeit?

Das ist wie so oft im Leben: die schönsten Dinge passieren ungeplant. Ich hatte mich schon viele Jahre auf dem Yogaweg befunden, als mich zwei Freundinnen gefragt haben, ob ich Lust hätte, ihre Yogakurse zu übernehmen. Das waren zwar nur einige wenige Kurse die Woche, aber ein wunderbarer Start, wofür ich heute noch sehr dankbar bin. Mir war schnell klar, dass ich diesen Weg weitergehen möchte, und habe begonnen, meine ganze Zeit und Energie in das neu entstehende Yogazentrum zu stecken. Wir sind so schnell gewachsen, konnten immer mehr Kurse anbieten und sind dann auch schnell in größere Räumlichkeiten umgezogen.

 

Wie sind deine Kurseinheiten jeweils aufgebaut? Wie ändert sich die körperliche Belastung je nach Trainingseinheit?

Unsere Kurse dauern immer 90 Minuten, nur vormittags dauern sie 75 Minuten. Bei uns kann man immer selbst entscheiden, wie intensiv oder fordernd das Yoga sein soll. Die TeilnehmerInnen legen sich nicht auf einen Yoga-Stil fest, sondern entscheiden selbst, ob sie heute Lust auf sehr entspanntes Yoga (Yin Yoga), mäßiges Yoga (Hatha Yoga), energetisches Yoga (Kundalini Yoga) oder forderndes Yoga (Vinyasa Flow oder Ashtanga Yoga). So findet man meistens schnell den Yogastil oder die Kombination, die einem am besten gefällt.

 

Welche Ausrüstungsgegenstände müssen Schüler eigenständig mitbringen? Wo können sie diese besorgen?

Eine der schönen Eigenschaften von Yoga ist ja, dass man dazu eigentlich nichts braucht. Es muss sich auch niemand direkt eine Yogamatte oder ein Yogakissen kaufen. Wir haben Yogamatten und alle anderen Utensilien wie Blöcke, Gurte oder Decken, kostenfrei für alle Yogis vor Ort. So brauchst du nur Kleidung, in der du dich gut bewegen kannst. Auch das muss nicht die neueste Yoga-Leggings sein. – Im Prinzip reichen Jogginghose und T-Shirt. Das gilt gerade für Männer, da es ja keine wirkliche Yoga-Mode für Männer gibt. Nur wenn man länger Yoga übt, möchte man schon seine eigene Yogamatte haben.

 

Was können Männer vom Yogatraining lernen? Inwiefern unterscheidet es sich in seiner Wirkung von herkömmlichen Männersportarten?

In unserer gesellschaftlichen Wahrnehmung üben Männer eher die Sportarten aus, die körperlich fordern, die als „hart“ gelten, wo es auch oft um den „Kampf“ Mann gegen Mann geht. Es wird grundsätzlich die Herausforderung im Wettkampf mit anderen gesucht. Das macht auch Spaß, macht fit und hat absolut seine Berechtigung.


Yoga hat oft den Ruf, dass man da ja nur rumsitzt und „Om“ singt. Das ist natürlich Quatsch. Das Yoga, so wie wir es in unserer Kultur praktizieren, ist sehr körperlich und kann je nach Yogastil sehr anstrengend und schweißtreibend sein. Dabei spricht die Yoga-Praxis den ganzen Körper an. Es werden also nicht nur vorrangig einzelne Muskeln trainiert, wie z.B. beim Laufen oder Fußball, sondern hinter dem Yoga steht ja ein richtig schlaues System, das den ganzen Körper mit trainiert. Neben den Muskeln wird der Kreislauf angeregt sowie das Drüsensystem, das Lymphsystem und das Immunsystem verbessert. Yoga ist ein System oder eine Technik, die man nicht in herkömmlichen Sportarten findet. Allenfalls könnte man es teilweise in asiatischen Kampfsportarten wiederfinden, vorausgesetzt man beschäftigt sich dort auch mit den meditativen und spirituellen Aspekten.


Yoga ist kein Wettkampf. Yoga ist die Herausforderung, sich mit dir selbst zu beschäftigen. Und das ist etwas, was Männer oft noch lernen müssen. Es geht nicht darum, wie tief der Yogi auf der Matte neben dir in die Vorbeuge kommt. Es geht darum, bei dir selbst zu bleiben, während du in deiner Vorbeuge bist. Es geht darum, sich von den Einteilungen in gut und schlecht zu verabschieden. Es geht darum, das zuzulassen, was ist. Und dann zu merken, dass man sich dabei auch wunderbar einen Muskelkater holen kann, wenn man nicht aufpasst …


Was also die meisten Männer lernen müssen ist, sich von den Vorurteilen über Yoga zu lösen. Man muss auch nicht gelenkig oder flexibel sein. Das ist echt nicht wichtig für Yoga. Dabei ist es in unserer Gesellschaft ja für Männer auch okay, nicht besonders gelenkig zu sein. Ungelenkige Frauen brauchen mehr Mut zum Yoga zu gehen als Männer, da von ihnen in dieser Hinsicht mehr erwartet wird. Da haben es Männer viel einfacher.

 

Jeder Mann – und natürlich auch jede Frau – wird überrascht sein, wie körperlich fordernd Ashtanga-Yoga oder Vinyasa-Flow-Yoga ist. Spannend ist, wie viele Männer bei uns zu den entspannten Yogakursen, vor allem zum Yin-Yoga, kommen. Hier ist manchmal der Männeranteil höher als bei den Frauen! Es scheint dann so, als ob Männer einen höheren Bedarf an Entspannung hätten als Frauen … Yoga, besonders Yin-Yoga, ist sehr ruhig und entspannend. Wir finden es toll, dass wir hier so viele Männer haben, die zu uns kommen. Mann muss dazu nicht in die Esoterik abtauchen und Selbstfindung betreiben. Aber man muss beim Yoga dazu bereit sein, die Antwort auf diese Frage zu erhalten. – Auch wenn man gar nicht gefragt hat. 

Die schönsten Dinge passieren ungeplant

 

Für jeden der passende Yoga-Stil 

Yoga ist sehr vielfältig, und das zeigt nicht zuletzt das Kursprogramm im Yogazentrum Hürth: Ob Mann oder Frau – hier ist jeder herzlich willkommen, um sich körperlich und seelisch zu fordern, einen anstrengenden Yoga-Stil oder lieber eine ruhigere Variante zu wählen. Angelina und ihr professionelles Team stehen mit Rat und Tat zur Seite und führen die Teilnehmer weg vom Leistungsgedanken hin zu einem Weg der Selbsteinkehr. 

Artikel teilen:
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin
Veröffentlicht am von Verena Arnold
TAG:
Ähnliche Artikel:

Laveco e.U.

Reinigungsarbeiten in Bockfließ
geschrieben von Gert O. am 26. November
Ermin Kabaklija und seine Lebensgefährtin haben wirklich tolle Arbeit geleistet. Bei mir wurde letzte Woche die Fas...

Darja Vepritzky Personal Nutrition Training

Ernährungsberater in Brunn am Gebirge
geschrieben von Ekaterina T. am 14. Dezember
Wenn man zu einer Ernährungsberatung geht, dann hofft man auf Verständniss für die eigene Problematik und die Vermi...

DJ Hernandez

DJ in Mutters
geschrieben von Elvedina Z. am 7. März
Sehr gut gewählte Musikauswahl und sorgt für eine gute Stimmung über die gesamte Dauer des Abends. Jederzeit wieder...

TamaraP

Übersetzungen in Leopoldsdorf
geschrieben von Matea T. am 7. Februar
Sie arbeitet detailliert und genau und alles wird innerhalb der Frist geliefert. Eine sehr positive Person und dahe...

Andreas Burgstaller

Fotografie-Dienstleistungen in Wien
geschrieben von Anna S. am 15. Februar
Herr Burgstaller hat von allen Bürokollegen und Kolleginnen Portraitfotos für unser Intranet gemacht und bestens di...

Lacotec e.U

Malerarbeiten in Oberhaag
scritto da Antonio M il 19/11/2017
Ausmalen Altbauwohnung Zimmer, Küche, Kabinett ca. 97. Kompetent, zuverlässig, rasch und ordentlich; Auftrag zur v...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie es funktioniert

Auftrag einstellen
1

Auftrag einstellen

In nur wenigen Klicks angeben, was du benötigst.
Angebote vergleichen
2

Angebote vergleichen

In wenigen Stunden erhältst du bis zu 5 individuelle Angebote.
Such deinen Pro aus
3

Such deinen Pro aus

Nachdem du deine Angebote erhalten hast und die Anbieter verglichen hast, kannst du einfach den überzeugendsten Pro aussuchen.