Ein Herz und eine Pfote 

Veröffentlicht am 19 Mai 2020 von Verena Arnold
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin

Manche Menschen haben einfach eine ganz besondere und innige Beziehung zu Tieren. So sehr, dass sie sich etwa selbst als Hundemenschen bezeichnen würden. Auch zur Welt von Mandy Möbis gehören Hunde ganz selbstverständlich dazu: Die 45-Jährige wurde im schönen Magdeburg an der Elbe geboren und verbrachte bereits als Kind schon viel Zeit auf dem Land, wo sie ihre Liebe zur Natur und zu den Tieren entdeckte. 

Ihren ersten Hund habe sie mit Anfang 20 erhalten, erzählt uns Mandy im Interview weiter, und seitdem habe sie immer mindestens einen tierischen Begleiter auf vier Pfoten an ihrer Seite. Vor etwa 17 Jahren trat dann die Fotografie in ihr Leben, wobei sie zunächst als Hobby auf Reisen Landschaften fotografierte. Dabei dachte sie noch gar nicht im Traum daran, selbst einmal ein Einzelunternehmen zu besitzen, wo sie Hunde professionell im Outdoorbereich fotografiert.  

Ursprünglich hat Mandy Psychologie studiert und auch viele Jahre hauptsächlich im 

Kinder- und Jugendbereich gearbeitet. Ein Beruf, der sie sehr ausgefüllt und vollkommen eingenommen hat. Irgendwann entschied sich daher Mandy für eine Auszeit, beschäftigte sich mehr mit der Fotografie und bildete sich dahingehend weiter. 2018 wagte sie dann den Schritt in die Selbständigkeit, um ihr kleines Unternehmen Herzmomente Photographie und Pfotographi zu gründen.

Unsere Interviewpartnerin Mandy Möbis ist als Tierfotografin tätig

 

Mandy, du verwaltest deine Website mit dem Namen Herzmomente und hast dich als Fotografin auf die Tierfotografie spezialisiert. Wie bist du auf diese Idee gekommen? Was macht dich als Fotografin aus?

Schon vor meinem Schritt in die Selbständigkeit hab ich gemerkt, das mein Herz und meine ganze Leidenschaft der Hundefotografie gehören. Die Hundefotoshootings waren schon immer die schönsten und intensivsten Shootings für mich, die Shootings die mich selbst am glücklichsten und zufriedensten gemacht haben. Als Fotograf musst du für deine Kunden einfach das, was du tust, mit ganzem Herzen und all deiner Leidenschaft machen, weil du nur dann mit deinen Bildern Herzmomente für die Ewigkeit schaffen kannst. Und genau das sehe ich als meine Aufgabe. 

Ich möchte Hundemenschen wie mir einfach unvergessliche Momente ihrer Fellnasen festhalten und so Erinnerungen schaffen, die über den Verlust des eigenen Vierbeiners hinausgehen. Denn es gibt noch einen anderen ganz persönlichen Grund, weshalb ich mich auf Hundefotografie spezialisiert habe: Bis 2016 hatte ich neben meiner Hündin Amy noch meinen Herzenshund Shadow an meiner Seite. Wir drei waren ein eingespieltes Team und ich hab jeden Augenblick mit ihnen genossen. Immer wieder sprach ich davon, wie gern ich von uns zusammen tolle Bilder haben möchte und plante im Kopf ein tolles Hundefotoshooting bei einem passenden Fotografen. Aber wie es so ist, gab es immer viel zu tun und ich hab es aufgeschoben und aufgeschoben. Und dann war es zu spät. Ich habe 2016 meinen Herzenshund Shadow verloren, ohne Vorwarnung und ohne vorherige Anzeichen. Leider musste ich dann schmerzlich feststellen, dass ich nicht ein einziges schönes Foto von Shadow und mir hatte. Deshalb möchte ich jetzt mit meinen Bildern tolle Erinnerungen für Hundemenschen und ihren Fellnasen schaffen. Ich würde also sagen, dass mich die Liebe und Leidenschaft für Hunde und Hundefotografie als Fotografin ausmachen, und das Verständnis für Hundemenschen. Denn für uns sind unsere Hunde eben nicht einfach nur Hunde. Sie sind Lebensbegleiter, Familienmitglieder und beste Freunde.

 

Wie läuft ein Shooting mit Tieren für gewöhnlich ab? Welche Tiere fotografierst du? Mit welchen Schwierigkeiten muss man rechnen, wenn man mit Tieren zusammenarbeitet?

Ich fotografiere fast ausschließlich Hunde. Hin und wieder auch Pferde oder Katzen, aber das sehr selten. Zu jedem Shooting gehört für mich eine intensive Vorbereitung. Ich versuche bei meinen Kunden, so viel wie möglich über ihre Fellnasen in Erfahrung zu bringen, suche dann gemeinsam mit ihnen die passende Location aus und gebe ihnen für den Tag des Shootings Tipps und Infos: Dass sie zum Beispiel Wasser zum Trinken für den Hund dabei haben sollten und Leckerli zur Motivation. Manchmal ist dafür auch das Lieblingsspielzeug ideal. Ich versuche, ihnen die Aufregung zu nehmen oder eventuelle Bedenken. Einige Kunden sind sehr aufgeregt und fragen sich, ob ihr Hund geeignet ist. Ihnen vermittle ich, dass sie keine Bedenken haben müssen, da ich mich auf jeden Hund individuell einstelle und ganz viel Geduld und Erfahrung bei dem habe, was ich tue. Meine Devise ist: Alles kann, aber nichts muss. Das Wohl des Hundes steht für mich bei jedem Shooting an erster Stelle und ich achte genau darauf, wann es an der Zeit ist, eine Pause einzulegen oder das Shooting zu beenden. Denn genau wie für uns Menschen kann so ein Fotoshooting auch für unsere Fellnasen eine Anstrengung bedeuten. 

 

Schwierigkeiten kenne ich bei meiner Arbeit mit Hunden nicht. Jedes Shooting ist einzigartig und ein kleines oder manchmal auch ein großes Abenteuer. Meine größte Stärke ist es, dass ich mich in jeden Hund einfühlen kann und dadurch ganz schnell merke, was gerade dieser Hund in diesem Augenblick für dieses Fotoshooting geben kann. Dadurch bin ich auch in der Lage, ganz schnell und unkompliziert meine Shootingvorbereitung über den Haufen zu werfen und etwas ganz anderes als geplant umzusetzen. 

 

Allgemein laufen meine Hundefotoshootings immer sehr entspannt und ruhig ab. Nach einer kleinen Kennenlernphase beim Zusammentreffen und gegenseitigen Beschnuppern, geht es auf einen Fotospaziergang, und dabei entstehen dann ganz viele wunderschöne Momentaufnahmen. Ich bin mit den meisten Locations so gut vertraut, sodass ich genau weiß, wo die schönsten Stellen sind und lenke den Spaziergang dann in die entsprechenden Richtungen. Ich möchte, dass die Fotoshootings auch für meine Kunden ein unvergessliches Erlebnis sind, an das sie gern zurückdenken, wenn sie sich die fertigen Bilder anschauen.

Mit welcher Kamera arbeitest du? Welche Funktionen der Kamera nutzt du besonders häufig? Auf welche Utensilien kannst du bei den Shootings keinesfalls verzichten?

Die Vorlieben von Fotografen bezüglich der passenden Kamera sind so individuell, wie es Kameramodelle gibt. Ich arbeite schon seit jeher mit Canon. Das hat sich bei mir einfach so ergeben und ich bin dabei geblieben. Momentan nutze ich die Canon EOS 6 D Mark II. Eine Kamera im Profibereich ist für mich als selbständige Fotografin unerlässlich, ebenso wie lichtstarke Objektive. Ich fotografiere ausschließlich im manuellen Modus. Das gibt mir die größte gestalterische Freiheit. 

 

Auf keinen Fall verzichten kann ich auf meine unterschiedlichen Objektive. Die sind genau nach meinen Bedürfnissen ausgesucht. Hundeportraits zum Beispiel fotografiere ich in der Regel mit der 50mm-Festbrennweite von Canon. Damit erziele ich für mich die besten Ergebnisse im offenblendigen Bereich, da es ein sehr lichtstarkes Objektiv ist. Für Actionaufnahmen hingegen ist für mich das Canon 70-200mm unerlässlich. Dieses Objektiv ermöglicht mir auch aus größerer Entfernung und bei Bewegung richtig scharfe Bilder zu machen. Außerdem habe ich auch immer ein Weitwinkelobjektiv in meiner Tasche, wenn außer dem Hund auch noch ein bisschen mehr Landschaft mit in die Bildgestaltung einfließen soll. Das sind aber alles nur ein paar Auszüge aus dem, wozu man jedes einzelne Objektiv nutzen kann 

 

Wie unterscheidet sich ein Shooting mit Menschen von dem mit Tieren? Auf welche Details sollte man achten? Welche verschiedenen Shootings bietest du an?

Das ist eine gute Frage. Ich glaube, für mich selbst stellt sich aber diese Frage so gar nicht. Normalerweise ziehe ich diesen Vergleich nicht. Man sollte wissen, dass ein guter Portraitfotograf nicht automatisch auch ein guter Hundefotograf ist. Deshalb ist auch eine Spezialisierung in der Fotografie so wichtig. Wenn ich jetzt doch mal vergleichen müsste, dann würde ich sagen, dass man sich in Hunde noch mehr einfühlen muss. Menschen kann man sehr gut mit Worten anleiten, bei Hunden ist das anders. Die Bilder sollen nichts an Natürlichkeit verlieren und deshalb ist es so wichtig, jeden Hund zu verstehen und genau zu spüren, was mit ihm möglich ist. Es gibt natürlich auch unter Hundemodels die “Poser“. Für diese Fellnasen ist es nicht schwer, vor der Kamera im Sitz, Platz oder Bleib zu verharren, bis man die Bilder im Kasten hat. Aber so ist eben nicht jeder Hund, und deshalb muss bei mir auch nicht jeder Hund Sitz können. 

 

Ich erschaffe bei meinen Shootings sehr emotionale Bilder und nur wenn man die Sprache der Hunde spricht, kann man sie mit der Kamera so einfangen, wie sie wirklich sind. Dadurch gelingt es mir, einen Hund in seiner ganzen Persönlichkeit zu zeigen, und das ist für meine Kunden das Schönste. Neben dem richtigen Licht spielt bei einem Hundefotoshooting auch immer die richtige Perspektive eine wichtige Rolle. Die meiste Zeit des Shootings verbringe ich tatsächlich mit meiner Kamera in der Hand auf dem Boden liegend .

Ich biete einerseits verschiedene Hundefotoshootings, vom Welpenshooting bis Shootings für Hundesenioren, an. Die Shootings mit den Hundesenioren liegen mir nochmal besonders am Herzen. Diese Hunde haben eine ganz besondere Ausstrahlung und wenn man ihnen in die Augen blickt, dann schaut man direkt in die Herzen von ganz besonderen alten Seelen. Andererseits biete ich auch verschiedene Rudelshooting-Pakete für Mensch und Hund an. Hier ist es mir wichtig, die besondere Verbindung von Menschen und ihren Hunden zu zeigen. Auf meiner Website www.herzmomente-photographie.de findet man zu den unterschiedlichen Shootings auch noch mehr Informationen.  

Mandy fotografiert fast ausschließlich Hunde

 

Tolle Bilder und große Emotionen 

Als Outdoor-Hundefotografin liebt Mandy alle Fellnasen und hat eine absolute Leidenschaft entdeckt. Auch persönliche Erfahrungen haben sie dazu bewegt, unvergessliche Erinnerungen für Hundeliebhaber zu schaffen. Hierbei lege sie viel Wert auf eine natürliche Hundefotografie, was sich auch in der Bildbearbeitung widerspiegelt. Der Hund steht immer im Fokus und besonders gerührt ist Mandy, wenn die Besitzer sich besonders über gelungene, emotionale Bilder freuen können. Damit beim gemeinsamen Spaziergang mit Shooting alles gelingt, bespricht sich Mandy zuvor schon mit den Kunden und gibt hilfreiche Tipps. Beim Treffen gibt es zunächst eine Kennenlernphase, wo sich Mandy schon ganz auf die Persönlichkeit des Hundes einlassen kann, um dann später tolle Bilder kreieren zu können.  

Artikel teilen:
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin
Veröffentlicht am von Verena Arnold
Gepostet unter: Fotografie, Ohne Kategorie
TAG:
Ähnliche Artikel:

Laveco e.U.

Reinigungsarbeiten in Bockfließ
geschrieben von Gert O. am 26. November
Ermin Kabaklija und seine Lebensgefährtin haben wirklich tolle Arbeit geleistet. Bei mir wurde letzte Woche die Fas...

Darja Vepritzky Personal Nutrition Training

Ernährungsberater in Brunn am Gebirge
geschrieben von Ekaterina T. am 14. Dezember
Wenn man zu einer Ernährungsberatung geht, dann hofft man auf Verständniss für die eigene Problematik und die Vermi...

DJ Hernandez

DJ in Mutters
geschrieben von Elvedina Z. am 7. März
Sehr gut gewählte Musikauswahl und sorgt für eine gute Stimmung über die gesamte Dauer des Abends. Jederzeit wieder...

TamaraP

Übersetzungen in Leopoldsdorf
geschrieben von Matea T. am 7. Februar
Sie arbeitet detailliert und genau und alles wird innerhalb der Frist geliefert. Eine sehr positive Person und dahe...

Andreas Burgstaller

Fotografie-Dienstleistungen in Wien
geschrieben von Anna S. am 15. Februar
Herr Burgstaller hat von allen Bürokollegen und Kolleginnen Portraitfotos für unser Intranet gemacht und bestens di...

Lacotec e.U

Malerarbeiten in Oberhaag
scritto da Antonio M il 19/11/2017
Ausmalen Altbauwohnung Zimmer, Küche, Kabinett ca. 97. Kompetent, zuverlässig, rasch und ordentlich; Auftrag zur v...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie es funktioniert

Auftrag einstellen
1

Auftrag einstellen

In nur wenigen Klicks angeben, was du benötigst.
Angebote vergleichen
2

Angebote vergleichen

In wenigen Stunden erhältst du bis zu 5 individuelle Angebote.
Such deinen Pro aus
3

Such deinen Pro aus

Nachdem du deine Angebote erhalten hast und die Anbieter verglichen hast, kannst du einfach den überzeugendsten Pro aussuchen.