Hoch hinaus klettern

Veröffentlicht am 2 Dezember 2019 von Verena Arnold
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin

Marco Fleck, 37 Jahre alt, geboren in Jena, hat eigentlich Elektrotechnik studiert und seinen Doktortitel im Bereich «Steuerung magnetisch schwebender Lagerungssysteme» erworben. Während des Studiums hat er nebenbei als Klettertrainer gearbeitet und war nebenberuflich in einem Outdoor-Geschäft tätig. Dadurch kam er in Kontakt mit einer Gruppe von Investoren.

Als er gefragt wurde, ob er es sich denn vorstellen könnte, ein eigenes Kletterzentrum mit aufzubauen, zeigte er sich sehr interessiert. Kurz vor Abschluss seiner Dissertation ist er ins Projekt Kletter- und Boulderhalle eingestiegen und ist sehr froh darüber. Für ihn war es sozusagen ein Glücksfall, dass der Hauptinvestor Nils Könekamp eine Gruppe von Kletter- und Bergsportbegeisterten zusammengebracht hat, um dieses Projekt zu finanzieren.

So konnte die Kletterzentrum Braunschweig GmbH in Braunschweig gegründet werden, die die Betreiberin des Kletterzentrums Braunschweig ist. Als Geschäftsführer fungiert Nils Könekamp, der gleichzeitig auch der Hauptinvestor ist. Zusammen mit ihm und Daniel Klutzny bildet Marco Fleck das Führungstrio, das zusammen alle wichtige Aufgaben bewältigt.

Unser Interviewpartner Marco Fleck besitzt einen Kletterpark

 

Wer hatte die Idee eine Fliegerhalle in einen Kletterpark umzuwandeln? Wie lange dauerte der Umwandlungsprozess?

Die Idee stammt von Nils Könekamp. Die ersten Ideen sind bereits 2012 entstanden – am Westbahnhof selber ging es dann im Jahr 2015 so richtig los: Jeder Stein wurde umgedreht, alte Erde abgetragen, neuer Mutterboden aufgefüllt, Fundamente wurden erneuert, die alten Fassaden eingerissen und wirklich alles auf den neuesten Stand gebracht, inklusive einer Dämmung und einer wirklich deutschlandweit für Kletter- und Boulderhallen einmaligen Glasfassade. Als wir dann am 9. April 2018 zum ersten mal unsere Türen für Besucher öffneten, lagen knapp drei Jahre reine Bau- beziehungsweise Sanierungszeit hinter uns.

 

Für welche Altersgruppen ist dein Angebot geeignet? Wie schwierig sind die einzelnen Kurse?

Wir haben einen Kleinkindbereich, der bereits von den Jüngsten genutzt werden kann. Ab sechs Jahren bieten wir Training für Gruppen an, in denen Kinder jeweils wöchentlich das Bouldern und Klettern spielerisch erlernen. Wir habe jede Woche bis zu 14 Kinder und Jugendgruppen bei uns sowie zwei Studentenkurse – und unsere ältester Gast ist etwas mehr als 80 Jahre alt. Somit kann ich sagen, dass das Klettern wirklich in jedem Alter Spaß macht, vor allem wegen der Abwechslung, die die verschiedenen Routen mit sich bringen – man macht immer etwas Neues und das ist für viele unserer Gäste der Grund, zu uns zu kommen.

 

Wie sichert man sich beim Klettern richtig? Welche Schutzausrüstung ist beim Klettern ein Muss?

Man trägt einen Klettergurt. Dort wird das Kletterseil in ein zugelassenes Sicherungsgerät mit Hilfe eines Karabiners eingehängt. Am anderen Ende des Seils steht ein Kletterpartner, der in der Regel mit einem doppelten Achterknoter ebenfalls am Seil befestigt ist. Während der eine nun nach oben klettert, nimmt der andere das Seil ein und sichert ihn so, sodass der Kletterer nicht abstürzen kann. Wenn der Kletterer nicht mehr weiter kann oder ganz oben ist, kann der Kletterpartner am Boden den Kletterer mit Hilfe des Sicherungsgerätes ablassen, bis dieser wieder sicher auf dem Boden steht.

Das alles kann man bei uns jeden Samstag lernen – im Kletter-Einsteigerkurs, für den man sich online auf unserer Website anmelden kann.

 

Wieviel kostet der Eintritt für den Kletterpark? Fallen für die Ausrüstung Leihgebühren an?

Eine Tageskarte für Erwachsene kostet bei uns neun Euro. Studenten zahlen einen Euro weniger. Für Kinder bis 13 Jahren kostet es sechs Euro und Kleinkinder unter sechs Jahren zahlen drei Euro. Wer sich Material ausleihen möchte, bekommt bei uns alles Notwendige. Einen Gurt, Leihschuhe, aber auch ein Sicherungsgerät kann man sich immer gegen eine kleine Gebühr ausleihen.

Wer regelmäßig kommt, kann natürlich auch von unserer 11er-Karte zum Preis von zehn Eintritten profitieren. Unsere Jahreskarte ist auch sehr beliebt, da diese sich bereits lohnt, wenn man nur einmal in der Woche zu uns kommt. Außerdem gibt es bei uns einen günstigen «Kurz-vor-Feierabend»-Tarif für nur sechs Euro, dieser gilt immer zwei Stunden vor Schließung.

Und für alle, die das Klettern einmal ausprobieren möchten, empfehlen wir den Donnerstag. Da gibt es einen kostenlosen Einführungskurs ins Bouldern um 18, 19 und 20 Uhr. Kunden zahlen nur den normalen Eintritt, wir spendieren den Trainer!

Die Idee stammt von Nils Könekamp

 

Zwei kompetente Mitstreiter

Die Investorengruppe um Nils Könekamp besteht ausschließlich aus Personen, denen der Kletter- und Bergsport am Herzen liegt. Nur dadurch war dieses Projekt machbar. Nils Könekamp ist von Beruf Designer und hatte durch ein früheres Großprojekt – die Revitalisierung des Kastanienhofs in Braunschweig – sehr viel Erfahrung im Bereich der Neugestaltung und Umnutzung alter Gebäudestrukturen gesammelt. Da er passionierter Kletterer ist, lag es auf der Hand, dass er auch ein Projekt im Bereich des Kletterns in Angriff nehmen würde. In Daniel Klutzny und Marco Fleck hat er zwei kompetente Mitstreiter gefunden.

Artikel teilen:
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin
Veröffentlicht am von Verena Arnold
TAG:
Ähnliche Artikel:

Laveco e.U.

Reinigungsarbeiten in Bockfließ
geschrieben von Gert O. am 26. November
Ermin Kabaklija und seine Lebensgefährtin haben wirklich tolle Arbeit geleistet. Bei mir wurde letzte Woche die Fas...

Darja Vepritzky Personal Nutrition Training

Ernährungsberater in Brunn am Gebirge
geschrieben von Ekaterina T. am 14. Dezember
Wenn man zu einer Ernährungsberatung geht, dann hofft man auf Verständniss für die eigene Problematik und die Vermi...

DJ Hernandez

DJ in Mutters
geschrieben von Elvedina Z. am 7. März
Sehr gut gewählte Musikauswahl und sorgt für eine gute Stimmung über die gesamte Dauer des Abends. Jederzeit wieder...

TamaraP

Übersetzungen in Leopoldsdorf
geschrieben von Matea T. am 7. Februar
Sie arbeitet detailliert und genau und alles wird innerhalb der Frist geliefert. Eine sehr positive Person und dahe...

Andreas Burgstaller

Fotografie-Dienstleistungen in Wien
geschrieben von Anna S. am 15. Februar
Herr Burgstaller hat von allen Bürokollegen und Kolleginnen Portraitfotos für unser Intranet gemacht und bestens di...

Lacotec e.U

Malerarbeiten in Oberhaag
scritto da Antonio M il 19/11/2017
Ausmalen Altbauwohnung Zimmer, Küche, Kabinett ca. 97. Kompetent, zuverlässig, rasch und ordentlich; Auftrag zur v...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie es funktioniert

Auftrag einstellen
1

Auftrag einstellen

In nur wenigen Klicks angeben, was du benötigst.
Angebote vergleichen
2

Angebote vergleichen

In wenigen Stunden erhältst du bis zu 5 individuelle Angebote.
Such deinen Pro aus
3

Such deinen Pro aus

Nachdem du deine Angebote erhalten hast und die Anbieter verglichen hast, kannst du einfach den überzeugendsten Pro aussuchen.