Krav Maga ist kein gewöhnlicher Sport

Veröffentlicht am 27 Mai 2020 von Verena Arnold
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin

Im Gegensatz zu vielen anderen Kampfsportarten hat Krav Maga eine noch recht junge Geschichte und ist auch kein Wettkampfsport. Krav Maga wurde ausschließlich zum Zweck der effektiven Selbstverteidigung gegen Angreifer, die sich nicht an sportliche Regeln halten, entwickelt und erfreut sich immer größer werdender Beliebtheit, bei Männern ebenso wie bei Frauen unterschiedlicher Altersklassen.

Prof. Dr. Dr. Mario Staller von train2survive in Wiesbaden wurde vor 37 Jahren in Bad Kissingen geboren und sammelte Erfahrungen in unterschiedlichen Kampfsportarten, wie Judo, Ju-Jutsu und Taekwondo, war erfolgreich im Leistungssport und erlangte zweimal den  Weltmeistertitel im Ju-Jutsu und auch als Trainer im Leistungssport war er sehr erfolgreich. Im Krav Maga ist er als Expert Level 4 einer der höchstgraduierten Krav Maga Instruktoren außerhalb des Ursprungslandes Israel.

Auch beruflich war der Kampfsport ein unverzichtbarer Teil. 16 Jahre war Prof. Dr. Dr. Mario Staller als Polizeibeamter tätig und hat dort hauptsächlich als Einsatztrainer gearbeitet. Zudem studierte er Psychologie, Sportwissenschaften und Sport Coaching. Als Professor für Psychologie liegen seine Forschungsschwerpunkte in der Optimierung von polizeilichen Einsatztrainings und Gewatlpräventionstrainings, sowie in der Ausbildung von Trainern und Trainerinnen. Zusammen mit Univ.-Prof. Dr. Swen Körner leitet er auch das Institut für Professionelles Konfliktmanagement.

train2survive bietet Krav Maga und Selbstschutztraining für Erwachsene, Kinder- und Jugendliche an. Das Unternehmen existiert seit 2007 und ist damit eines der ältesten im Rhein-Main Gebiet. Aktuell können die Mitglieder an drei Standorten trainieren: in Wiesbaden, in Niedernhausen und in Sindlingen. Daneben werden Seminare zu verschiedenen Themen angeboten. Das Team besteht aus passionierten Trainern und Trainerinnen, die unglaublich viel Engagement in die Verbesserung von Selbstschutz- und Gewaltpräventionstrainings stecken. 

Unser Interviewpartner Prof. Dr. Dr. Mario Staller ist Krav Maga Trainer

 

Mario, was hat dich dazu bewogen, train2survive zu gründen? Seit wann interessierst du dich für Krav Maga und wann hast du deine Leidenschaft zum Beruf gemacht? Wie viele Trainer und Trainerinnen sind derzeit in deiner Kampfkunstschule beschäftigt?

Gegründet wurde train2survive aus der Intention das Wissen im Krav Maga zu sammeln und weiterzuentwickeln. Wir hatten uns zum Ziel gesetzt das „beste Selbstschutztraining“ anzubieten und unsere Teilnehmer und Teilnehmerinnen zu befähigen, sich in Konfliktsituationen zu behaupten. Unser Team umfasst ca. 8 hochkompetente und vor Allem hochmotivierte Trainer und Trainerinnen.

 

Welche Art von Selbstverteidigungskursen bietest du in deiner Kampfkunstschule an? Für wen eignet sich Krav Maga? Ist dieses Selbstverteidigungssystem auch für Frauen, Kinder und Senioren geeignet? Muss man bestimmte körperliche Voraussetzungen erfüllen bzw. Vorkenntnisse haben, um Krav Maga trainieren zu können?

Krav Maga eignet sich hervorragend für jeden. Es gibt keine körperlichen Voraussetzungen, die erfüllt werden müssen. Wir bei train2survive haben zudem einen Lehrplan, der die Individualität jedes einzelnen Teilnehmers und jeder einzelnen Teilnehmerin in den Vordergrund rückt. Es geht darum, dass jeder Mensch mit den eigenen körperlichen Gegebenheiten Konfliktsituationen bewältigen kann und sich so ein wenig sicherer fühlt. Daneben haben wir im Training auch noch jede Menge Spaß.

 

Welche Ausrüstung wird benötigt, um Krav Maga trainieren zu können? Welche Kleidung sollte man beim Training tragen? Gibt es eine spezielle Uniform, wie in anderen klassischen Kampfsportarten?

Bei uns gibt es keine Uniform. Alle  sollen das tragen, was ihm oder ihr gefällt. Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir grundsätzlich einen Tiefschutz, sowie einen Mundschutz – das aber nur als reine Vorsichtsmaßnahmen. Daneben gibt es für verschiedene Trainingsformen Schutzausrüstung, wie Beispielsweise Box- oder MMA-Handschuhe oder Schienbeinschützer.

 

Wie groß ist die Nachfrage nach effektiver und straßenbezogener Selbstverteidigung und was ist eigentlich Ziel und Zweck von Krav Maga? Welche positiven Auswirkungen hat Krav Maga auf das Alltagsleben und wie wirkt sich dieses Selbstverteidigungssystem auf die Gesundheit aus?

Die Nachfrage nach einem effektiven Selbstschutz oder Selbstverteidigungstraining ist ungebrochen hoch. Krav Maga wurde gerade aus dieser Intention heraus entwickelt und genießt aufgrund dieser klar formulierten Zielrichtung („sicher nach Hause kommen“) einen guten Ruf.

Allerdings muss auch klar gesagt werden, dass die Gefahren für die persönliche Sicherheit zur Entwicklungszeit des Krav Maga deutlich höher waren als heute. Entsprechend sehen wir es auch bei train2survive in unserer ethischen Verantwortung weiter an einer sicheren Gesellschaft zu arbeiten: Dazu zählt für uns die Vermittlung eines positiven Weltbildes, die Vermittlung von Deeskalationstrategien, sowie die Kompetenz mit gewalttätigen Angriffen entschieden umzugehen, wenn diese nicht mehr vermieden werden können.

Neben dem Selbstschutzaspekt haben Menschen bei uns aber auch Spaß am Training und freuen sich über die körperliche Bewegung mit den damit einhergehenden gesundheitlichen Effekten. Außerdem sind wir eine ziemlich cool Truppe. 

Gegründet wurde train2survive aus der Intention das Wissen im Krav Maga zu sammeln

 

Selbstschutz und Spaß schließen einander nicht aus

Das wird gerade beim Krav Maga Training, in Kombination mit Deeskalationstrategien und Gewaltpräventionstraining sehr deutlich. So ist dieser Sport nicht nur eine Form der zuverlässigen Selbstverteidigung, sondern auch ein effektives Ganzkörpertraining und dient der allgemeinen körperlichen und mentalen Fitness. Wer noch nie Kontakt mit Kampfsport hatte, kann bei Krav Maga mit relativer Leichtigkeit und auch einem gewissen Maß an Spaß den Zugang finden. Wir danken Prof. Dr. Dr. Mario Staller für seine Zeit und dieses informative Gespräch.

Artikel teilen:
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin
Veröffentlicht am von Verena Arnold
TAG:
Ähnliche Artikel:

Laveco e.U.

Reinigungsarbeiten in Bockfließ
geschrieben von Gert O. am 26. November
Ermin Kabaklija und seine Lebensgefährtin haben wirklich tolle Arbeit geleistet. Bei mir wurde letzte Woche die Fas...

Darja Vepritzky Personal Nutrition Training

Ernährungsberater in Brunn am Gebirge
geschrieben von Ekaterina T. am 14. Dezember
Wenn man zu einer Ernährungsberatung geht, dann hofft man auf Verständniss für die eigene Problematik und die Vermi...

DJ Hernandez

DJ in Mutters
geschrieben von Elvedina Z. am 7. März
Sehr gut gewählte Musikauswahl und sorgt für eine gute Stimmung über die gesamte Dauer des Abends. Jederzeit wieder...

TamaraP

Übersetzungen in Leopoldsdorf
geschrieben von Matea T. am 7. Februar
Sie arbeitet detailliert und genau und alles wird innerhalb der Frist geliefert. Eine sehr positive Person und dahe...

Andreas Burgstaller

Fotografie-Dienstleistungen in Wien
geschrieben von Anna S. am 15. Februar
Herr Burgstaller hat von allen Bürokollegen und Kolleginnen Portraitfotos für unser Intranet gemacht und bestens di...

Lacotec e.U

Malerarbeiten in Oberhaag
scritto da Antonio M il 19/11/2017
Ausmalen Altbauwohnung Zimmer, Küche, Kabinett ca. 97. Kompetent, zuverlässig, rasch und ordentlich; Auftrag zur v...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie es funktioniert

Auftrag einstellen
1

Auftrag einstellen

In nur wenigen Klicks angeben, was du benötigst.
Angebote vergleichen
2

Angebote vergleichen

In wenigen Stunden erhältst du bis zu 5 individuelle Angebote.
Such deinen Pro aus
3

Such deinen Pro aus

Nachdem du deine Angebote erhalten hast und die Anbieter verglichen hast, kannst du einfach den überzeugendsten Pro aussuchen.