Mit Eigeninitiative den Körper formen

Veröffentlicht am 15 Juli 2019 von Verena Arnold
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin

Philip Messerschmidt war schon immer ein sehr sportlicher Mensch. So spielt er Fußball und Tennis und hält sich auch sonst sehr fit, indem er dreimal die Woche laufen geht und Krafttraining zu Hause macht. Dass er anderen Menschen dabei helfen will, auch in Form zu kommen, war deshalb naheliegend. So hat er von 2002 bis 2007 Sportwissenschaften an der Deutschen Sporthochschule Köln studiert.

Heute ist der 38-Jährige, der zwar in Hannover geboren ist, aber seit Dezember 2018 in Lüneburg wohnt und arbeitet, Diplom-Sportwissenschaftler mit Schwerpunkt Prävention/Rehabilitation. Bereits während des Studiums merkte Philip Messerschmidt, dass er selbstständig arbeiten möchte, statt angestellt zu sein.

Für den Beruf des Personal Trainers entschied er sich, weil es ihm besonders attraktiv erschien, mit Menschen zu arbeiten beziehungsweise zu trainieren, die sich freiwillig dazu entscheiden, Sport auszuüben. Also nicht mit Menschen, die aufgrund einer Sporttherapie zum Beispiel dazu genötigt werden. Auf seiner Website erfährt man mehr dazu: www.ihr-gesundheitstrainer.de. 

Unser Interviewpartner und Personal Trainer Philip Messerschmidt

 

Philip, was fasziniert dich besonders an dem Beruf? Welche Erlebnisse haben dich beruflich geprägt?

Besonders schön an meinem Beruf finde ich das persönliche und individuelle Arbeiten. Anders als zum Beispiel in einem Fitnessstudio oder in der Sporttherapie, wo es meist bestimmte Vorgaben hinsichtlich der Trainingssteuerung, Satzzahlen etc. gibt, kann ich das Training genau so aufbauen, wie ich es für den jeweiligen Kunden als stimmig erachte. Mal ist es ein intensives Einsatztraining als Zirkel, mal eine Mischung aus Kraft- und Ausdauertraining und mal ein therapeutisches Rückentraining.

Insbesondere wenn Kunden wirklich regelmäßig trainieren und klare Ziele haben, kann man dem Fortschritt quasi zusehen. Und das motiviert natürlich sowohl den Kunden als auch mich als Trainer.

 

Was für Übungen bietest du speziell für ältere Kunden an? Wie kann der Rücken gestärkt werden, wenn man zum Beispiel einen Bandscheibenvorfall hatte?

Die Zielgruppe der älteren Kunden ist natürlich sehr heterogen. Auch mit einem über 70-Jährigen kann man noch viele sehr athletische Übungen machen, wenn er/sie noch entsprechend fit ist. Aber generell werden mit steigendem Alter Übungen für die Beinmuskeln immer wichtiger, um zum Beispiel einen sicheren und flotten Gang zu erhalten. Auch an der Rumpfmuskulatur müssen die meisten älteren Menschen arbeiten.

Da gibt es sehr viele gute Möglichkeiten, für die kein oder nur sehr geringer Geräteaufwand nötig ist. Stelle ich Balance-Schwierigkeiten fest oder berichtet der Kunde über Stürze oder Beinah-Stürze, mache ich viele Übungen, bei denen instabile und wacklige Situationen stabilisiert werden. Die Armmuskeln werden ebenfalls einbezogen und man sollte nicht denken, dass ein Training mit Senioren eher Gymnastik ist. Auch im hohen Alter ist noch richtiges Krafttraining möglich und ratsam.

Bei einem Bandscheibenvorfall und anderen Rückenleiden muss man sich immer langsam an die Belastungsgrenze des Trainierenden herantasten und durch einige Screening-Übungen und Tests herausfinden, wie mobil und belastbar die Wirbelsäule aktuell ist. Ich beginne dann mit Übungen, die gut toleriert werden, aber trotzdem bereits gute Effekte haben – keine Rotationen, eher statische Übungen, Rumpfstabilisierungen. Progressiv wird dann aus einem erst therapeutisch geprägten Training ein immer anspruchsvolleres Übungsprogramm, bei dem schnell auch instabile Übungen, intensivere Kräftigungsübungen und viele Mobilisierungsübungen dazukommen.

 

Mit welchem Werkzeug arbeitest du am liebsten? Welche Marken kannst du empfehlen?

Also eigentlich ist das wichtigste Instrument eine Trainingsmatte. Hierbei und auch bei Geräten für das Instabilitätstraining macht man mit Airex nichts verkehrt. Und natürlich Therabänder, wobei ich auch hier von Discount-Ware abraten würde, denn die Materialeigenschaften unterscheiden sich schon. Für die Steuerung des Ausdauertrainings benutze ich Geräte von Polar.

 

Welche Tipps kannst du Menschen mit Bewegungseinschränkungen geben? Wie oft in der Woche sollte man trainieren?

Menschen mit einer Bewegungseinschränkung sollten sich auf keinen Fall von einer solchen demotivieren lassen. Wichtig ist immer, das zu trainieren, was möglich ist, und den verfügbaren Beweglichkeitsrahmen auszunutzen. Dann lassen sich durchaus die Grenzen noch verschieben. Außerdem ist es ja auch ein lohnendes Ziel, das was möglich ist, möglichst lange zu erhalten und einer weiteren Verschlechterung vorzubeugen!

Zwei gut gefüllte Trainingseinheiten pro Woche sind schon ratsam. Drei sind besser, vor allem, wenn man schnell Resultate sehen möchte. Ich habe aber auch schon mit vielen – gerade älteren – Kunden trainiert, bei denen auch ein konsequentes Training 1 Mal pro Woche zumindest zu einer guten Erhaltung der Motorik und Bewegungssicherheit geführt hat. 

Die Zielgruppe der älteren Kunden ist sehr heterogen

 

Training zu Hause

Ob ein solches Training das richtige für einen ist, lässt sich herausfinden mit einem Gratis-Beratungsgespräch und einem Training zum Ausprobieren – beides bietet Philip Messerschmidt an. Wichtig ist aber zu wissen, dass der 38-Jährige selbstständig als Personal Trainer in Lüneburg und Umgebung arbeitet. Er bietet demnach ausschließlich Training beim Kunden zu Hause an – oder eben an der frischen Luft, denn über ein eigenes Studio verfügt Philip Messerschmidt nicht.

Artikel teilen:
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin
Veröffentlicht am von Verena Arnold
TAG:
Ähnliche Artikel:

Laveco e.U.

Reinigungsarbeiten in Bockfließ
geschrieben von Gert O. am 26. November
Ermin Kabaklija und seine Lebensgefährtin haben wirklich tolle Arbeit geleistet. Bei mir wurde letzte Woche die Fas...

Darja Vepritzky Personal Nutrition Training

Ernährungsberater in Brunn am Gebirge
geschrieben von Ekaterina T. am 14. Dezember
Wenn man zu einer Ernährungsberatung geht, dann hofft man auf Verständniss für die eigene Problematik und die Vermi...

DJ Hernandez

DJ in Mutters
geschrieben von Elvedina Z. am 7. März
Sehr gut gewählte Musikauswahl und sorgt für eine gute Stimmung über die gesamte Dauer des Abends. Jederzeit wieder...

TamaraP

Übersetzungen in Leopoldsdorf
geschrieben von Matea T. am 7. Februar
Sie arbeitet detailliert und genau und alles wird innerhalb der Frist geliefert. Eine sehr positive Person und dahe...

Andreas Burgstaller

Fotografie-Dienstleistungen in Wien
geschrieben von Anna S. am 15. Februar
Herr Burgstaller hat von allen Bürokollegen und Kolleginnen Portraitfotos für unser Intranet gemacht und bestens di...

Lacotec e.U

Malerarbeiten in Oberhaag
scritto da Antonio M il 19/11/2017
Ausmalen Altbauwohnung Zimmer, Küche, Kabinett ca. 97. Kompetent, zuverlässig, rasch und ordentlich; Auftrag zur v...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie es funktioniert

Auftrag einstellen
1

Auftrag einstellen

In nur wenigen Klicks angeben, was du benötigst.
Angebote vergleichen
2

Angebote vergleichen

In wenigen Stunden erhältst du bis zu 5 individuelle Angebote.
Such deinen Pro aus
3

Such deinen Pro aus

Nachdem du deine Angebote erhalten hast und die Anbieter verglichen hast, kannst du einfach den überzeugendsten Pro aussuchen.