Nur für Frauen

Veröffentlicht am 22 November 2019 von Verena Arnold
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin

Sicher können Frauen sich in jedem Fitness-Studio anmelden. Und sicher werden sie dort auch ebenso betreut wie die männlichen Mitglieder. Für Frauen und Männer gelten die gleichen Trainingsprinzipien. In der Regel haben Frauen aber andere Trainingsziele. Dass viele Frauen zudem auch nicht gern mit Männern gemeinsam trainieren, ist ein weiterer Faktor, warum Frauenfitness als Alleinstellungsmerkmal Sinn macht.

Ein Mann, der das erkannt hat, ist Hannes Klemp. 1987 in Neubrandenburg geboren, hatte er eine bewegte Kindheit, die durch diverse Umzüge, die Trennung seiner Eltern, schwerem Übergewicht und den Besuch von insgesamt 10 Schulen geprägt war. Um dem Übergewicht zu entkommen, wurde Sport schon früh ein wichtiger Teil seines Lebens. Später träumte er von einer Karriere als Fußballer und um in diesem Bereich seine Leistungen zu verbessern, begann er mit 14 Jahren auch im Fitness-Studio zu trainieren. Als klar wurde, dass es mit der Fußballkarriere wohl nicht klappen wird, hatte er schon so viel Freude am Fitness-Sport gefunden, auch aus ästhetischen Gründen, dass er dabei blieb.

Obwohl er begeistert Freunden bei ihrem Training half, kam er nicht auf die Idee in einem Fitnessstudio zu arbeiten, weil er sich nicht vorstellen konnte, dass dies ein richtiger Beruf sei und er zudem befürchtete, dass sein Vater, der Ingenieur ist, nicht einverstanden wäre. So absolvierte er eine Ausbildung zum Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik, in der er todunglücklich war und startete danach einen Versuch sein Abitur nachzuholen, jobbte als Tierpfleger und absolvierte schließlich eine weitere Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann, in der er parallel dann als Minijobber in einem Fitnessstudio anfing.

Dort merkte er rasch, dass er wirklich große Freude an der Trainertätigkeit hatte und ihm der Verkauf lag. Die Leidenschaft für den Verkauf sollte in den nächsten Jahren dafür sorgen, dass er  in einer Branche, die allgemein schlecht bezahlt, ein sehr gutes Einkommen erzielen konnte, in leitende Positionen rückte und schließlich den Mut fasste sein eigenes Studio zu eröffnen.

Dabei ging er seinen ganz eigenen Weg. Seine Qualifikation ist auf dem Papier sehr überschaubar. Er hat eine Fitnesstrainer B-Lizenz, einen Ernährungstrainerschein, eine Wochenendweiterbildung im Medizinischen Aufbautraining und ist Reha- und Behindertensportgruppenleiter. Als er sich entschied in der Fitnessbranche durchzustarten, begann er zwar ein Fernstudium zum Fitnessökonom, das er  aber nicht beendete, weil er sich lieber ganz auf seine Arbeit konzentrieren wollte.

Für ihn war klar, dass er entweder eine entscheidende Rolle in dem Studio als Angestellter einnehmen wollte, ihn dem in der Zeit tätig war, oder sein eigenes Unternehmen gründen. Und er erkannte, dass hierfür Abschlüsse und Titel weit weniger wichtig sein würden als Fähigkeiten. So konzentrierte er sich gezielt auf seine Fähigkeiten in den Bereichen Kommunikation, Verkauf, Mitarbeiterführung und Selbstmanagement.

Die Entscheidung für die Selbstständigkeit fiel dann, da er bei seinem damaligen Arbeitgeber einen tieferen Sinn vermisste. Er wollte eine Vision für das Unternehmen entwickeln. Eine Vision, die Mitarbeiter und Kunden gleichermaßen begeistert. So etwas ist allerdings Aufgabe des Unternehmers. Seinen Chef reichte die Vorstellung, anstelle von 1.000 Mitgliedern 1.250 zu erreichen. Das motivierte aber nur ihn, da es mehr Umsatz bedeutete, dem Rest der Belegschaft war es egal. Damit war dieses Unternehmen wie etwa 90% aller Unternehmen und das passte nicht zu den Zielen von Hannes Klemp.

Er wollte ein Unternehmen mit einem tieferen Sinn. Ihm ist bewusst, dass dies nicht Jeder versteht, weil die meisten Menschen nie die Erfahrung machen, für ein solches Unternehmen zu arbeiten. Er hat auch die Erfahrung machen müssen, dass viele Menschen ihn deshalb für einen naiven Spinner halten, aber das ist für ihn ok. Er weiß, dass man eine mitreißende Vision nicht an einem Nachmittag bei einem Brainstorming oder in einem Seminar mal eben so entwickelt, sondern dass es sich dabei um eine fortwährende Aufgabe handelt, die neben der Führung seines Unternehmens tagtäglich Aufmerksamkeit erfordert. Deshalb hat er ein Fitness-Studio nur für Frauen eröffnet.

Sein Unternehmen ist ein 84 qm großes Boutique-Studio mit derzeit etwas über 200 Mitgliedern. Das Team besteht aus vier geringfügig Beschäftigten, den zwei Trainerinnen, einer Physiotherapeutin und einer Bürokraft und natürlich ihm selbst. Er arbeitet je nach Bedarf zwischen 30 und 50 Stunden pro Woche. Die Trainerinnen betreuen die Kundinnen in seiner Abwesenheit, beziehungsweise parallel mit ihm in besonders frequentierten Zeiten. Die Physiotherapeutin kümmert sich um Kundinnen, deren Probleme seine Kompetenzen übersteigen. Und die Bürokraft ist ein Ordnungs- und Organisationstalent und nimmt ihm die Aufgaben ab, die ihm nicht so gut liegen. 

Unser Interviewpartner ist Fitnesstrainer Hannes Klemp

 

Hannes, warum hast du dich für eine Tätigkeit als Fitnesstrainer entschieden? Wie hast du herausgefunden, dass dir die Lehrtätigkeit liegt?

Die Entscheidung kam spontan. Ich brauchte einen Job und dachte, ich frage einfach, ob ich im Studio arbeiten kann. Man kannte mich seit Jahren als Kunden und sagte sofort „ja“. Dass mir die Arbeit liegt, ahnte ich, da ich schon immer hilfsbereit war und es bestätigte sich bei jedem aufrichtigem „Danke“.

 

Warum ist Frauenfitness besser als gemischte Trainingsgruppen? Welche Trainingsaspekte sind so besser auf die Teilnehmer zugeschnitten?

An dem Training in Frauenfitnessstudios ist meiner Meinung nach nichts besser auf die Teilnehmer zugeschnitten, als in gemischten Anlagen. Es gelten die gleichen Trainingsprinzipien. Der große Vorteil von Frauenfitnessstudios liegt in der kleineren Zielgruppe. Ja richtig: Kleinere Zielgruppen sind erfolgversprechender und bieten weniger Risiko. Je kleiner die Zielgruppe, umso schneller ist man (auch mit begrenzten Mitteln) erster im Kopf dieser Zielgruppe. Die Positionierung ist viel zielgerichteter und das Nutzenempfinden der Kunden ist viel höher.

 

Wie ist dein Fitnessstudio ausgestattet? An wen hast du dich gewendet, als du dir die Trainingsgeräte zugelegt hast?

Das Studio besteht aus chipkartengesteuertem Trainingszirkel, Beweglichkeitszirkel, Seilzug, Gymnastikmatten und Sling-Trainer. Dazu Umkleiden und Duschen. Die Geräte habe ich gebraucht gekauft, dafür hatte ich Kontakte aus meiner Angestelltenzeit, aber auch im Netz gibt es viele Angebote. Allgemein kann man sagen, dass sich das Investitionsvolumen für ein Boutique-Studio von jedem stemmen lässt, der sich ein Auto auf Raten kaufen kann.

 

Mit welcher Ausrüstung sollten Teilnehmer beim Training erscheinen? Welche Gegenstände werden vom Fitnessstudio gestellt?

Es werden Sportkleidung und Schuhe sowie ein Handtuch benötigt. Weiteres Equipment ist nicht nötig.

 

Mut zur Nische

Wer sich im Fitnessbereich selbstständig machen und damit Erfolg haben möchte, braucht heutzutage eine klare Vorstellung, welchen Mehrwert er seinen Kunden mit seinem Angebot bieten möchte und den Mut, vom üblichen Weg abzuweichen und eine Nische zu besetzen. Auch in der Fitness-Branche gilt, dass man sich aus der Masse abheben muss. Das Beispiel von Hannes Klemp zeigt, dass Talent, Leidenschaft und eine Vision der beste Weg zum Erfolg sind, nicht nur in der Fitness-Branche. Vielen Dank für dieses inspirierende Gespräch.

Artikel teilen:
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin
Veröffentlicht am von Verena Arnold
TAG:
Ähnliche Artikel:

Laveco e.U.

Reinigungsarbeiten in Bockfließ
geschrieben von Gert O. am 26. November
Ermin Kabaklija und seine Lebensgefährtin haben wirklich tolle Arbeit geleistet. Bei mir wurde letzte Woche die Fas...

Darja Vepritzky Personal Nutrition Training

Ernährungsberater in Brunn am Gebirge
geschrieben von Ekaterina T. am 14. Dezember
Wenn man zu einer Ernährungsberatung geht, dann hofft man auf Verständniss für die eigene Problematik und die Vermi...

DJ Hernandez

DJ in Mutters
geschrieben von Elvedina Z. am 7. März
Sehr gut gewählte Musikauswahl und sorgt für eine gute Stimmung über die gesamte Dauer des Abends. Jederzeit wieder...

TamaraP

Übersetzungen in Leopoldsdorf
geschrieben von Matea T. am 7. Februar
Sie arbeitet detailliert und genau und alles wird innerhalb der Frist geliefert. Eine sehr positive Person und dahe...

Andreas Burgstaller

Fotografie-Dienstleistungen in Wien
geschrieben von Anna S. am 15. Februar
Herr Burgstaller hat von allen Bürokollegen und Kolleginnen Portraitfotos für unser Intranet gemacht und bestens di...

Lacotec e.U

Malerarbeiten in Oberhaag
scritto da Antonio M il 19/11/2017
Ausmalen Altbauwohnung Zimmer, Küche, Kabinett ca. 97. Kompetent, zuverlässig, rasch und ordentlich; Auftrag zur v...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie es funktioniert

Auftrag einstellen
1

Auftrag einstellen

In nur wenigen Klicks angeben, was du benötigst.
Angebote vergleichen
2

Angebote vergleichen

In wenigen Stunden erhältst du bis zu 5 individuelle Angebote.
Such deinen Pro aus
3

Such deinen Pro aus

Nachdem du deine Angebote erhalten hast und die Anbieter verglichen hast, kannst du einfach den überzeugendsten Pro aussuchen.