Paar Fotoshooting, eine Aufgabe, die Vertrauen voraussetzt

Veröffentlicht am 3 Juli 2020 von Verena Arnold
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin

Natürlich geht immer ein gewisses Maß an Vertrauen dazu, wenn Menschen sich fotografieren lassen, aber beim Paar-Fotoshooting und ganz besonders bei Hochzeitsreportagen ist es besonders wichtig, dass die Chemie zwischen dem Paar und seinen Fotografen passt. Bei einem solchen Shooting geht es ja nicht nur um Bilder, sondern auch um Emotionen.

Wir haben darüber mit dem 42-jährigen Gregor Enns und seiner 38-jährigen Ehefrau Lena Enns gesprochen. Beide stammen aus Norddeutschland, aus Ost Westfalen Lippe und sind heute in Landshut heimisch. Sie sind mittlerweile seit 17 Jahren verheiratet, haben 3 tolle Kinder und gehen in ihrem Beruf absolut auf.

Hochzeiten fotografieren sie aus Überzeugung. Vor den Hochzeiten und den Paaren, haben sie viele andere Bereiche fotografisch abgedeckt. Produkte, Portraits, ein wenig Fashion, aber  Hochzeiten sind für sie der absolute Traum. Diese Aufgabe ist zwar  extrem anstrengend und fordernd, aber auch unheimlich erfüllend, weil die Ehe für sie persönlich auch einen sehr hohen Stellenwert hat und sie diese gerne als Basis der Gesellschaft bezeichnen, weil sie absolut verbindlich in der Öffentlichkeit bekundet wird.

Sie arbeiten grundsätzlich als Team und kennen sich in- und auswendig. Es bedarf nicht vieler Worte, oft nur eine kleine Geste oder Blicke und der andere weiß was der Gegenüber vorhat oder was jetzt im Moment anliegt. Für Gregor und Lena Enns ist dies eine absolute Traumkonstellation.

Weitere Unterstützung haben sie durch eine externe Mitarbeiterin, die sie sehr beim Social Media unterstützt. Hier wird enorm viel Kraft benötigt, die sie in der jetzigen Phase nicht mehr selbst aufbieten können. Sie sind unendlich dankbar, diesen Bereich auslagern zu können. Die gesamte Logistik und alles drumherum, inklusive Familie, können sie dank ihrer jahrelangen Erfahrung perfekt koordinieren.

Dabei kamen sie nicht auf dem direkten Weg zu ihrem Beruf. Lena ist gelernte Kinderkrankenschwester und Gregor hat Fachinformatiker gelernt und die Ausbildung sich mit einem zusätzlichen Studium im Bereich der Informatik weiter qualifiziert.

Sie haben unabhängig voneinander mit der Fotografie noch in den analogen Zeiten begonnen. Sie haben fest und in Vollzeit in ihren Berufen gearbeitet und die Fotografie über Jahre parallel aufgebaut. Aber in ihren erlernten Berufen fanden sie keine Erfüllung. Ihre heutige Arbeit, die Hochzeitsfotografie ist ihr perfekter Ausgleich. Diese fordert sie sowohl körperlich als auch geistig und zwingt sie in vielen Bereichen zuhause zu sein, sei es Marketing oder die Steuern, denn sie müssen multifunktional sein, um wirklich wirtschaftlich sein zu können. Aber dafür gibt ihnen diese Arbeit auch unglaublich viel. Sie haben als Quereinsteiger ihre Berufung gefunden. 

Unsere Interviewpartner sind Fotografen Gregor Enns und Lena Enns

 

Welche Rolle spielen Liebe und Fotografie in eurem Leben und wie komplementiert das eure Arbeit als Hochzeitsfotografen?

Es klingt vielleicht etwas kitschig oder klischeehaft, aber wir sind wirklich davon überzeugt, dass wir unsere Art der Fotografie ohne die Liebe nicht machen könnten. Hier meinen wir die wirkliche Liebe der Paare zueinander. Unsere Liebe zu gerade dieser Arbeit und natürlich die Liebe uns gegenüber. Es ist uns ein absolutes Anliegen, die wirklichen Gefühle authentisch aus dem Paar zu kitzeln und diese festzuhalten. Für uns ist es damit nicht getan, die Paare in bestimmte Posen zu stellen und dann ein Bild aus jeder Perspektive zu machen.

 

Mittelpunkt eurer Arbeit ist eine individuelle Hochzeitsreportage. Welche Termine und Inhalte umfasst diese?

Bei uns werden zu 99% Hochzeitsreportagen gebucht, die den gesamten Tag umfassen. Wir lassen uns nicht gerne in Stress versetzen und versuchen natürlich, wo es auch immer geht, diesen vom Paar fernzuhalten. Eine Ganztagsbegleitung hat bei uns nicht selten 14-16 Stunden. Aus unserer Sicht ist unser Leistungsumfang auch relativ groß und unterscheidet sich grundlegend von dem vieler Kollegen. 

Wir haben nach der Anfrage, die telefonisch, per Email oder persönlich erfolgt ein obligatorisches persönliches Kennenlerngespräch. Bei weiteren Entfernungen nutzen wir auch gerne Skype oder ähnliches dazu. Ohne ein Kennenlerngespräch begleiten wir in der Regel keine Hochzeit. Aus unserer eigenen Erfahrung haben wir danach meist nur Probleme, weil ein wichtiger Teil der nötigen Kommunikation fehlte.

Das Kennenlerngespräch dient wie der Name schon sagt dem gegenseitigen Kennenlernen. Hier werden die Wünsche des Paares besprochen, abgespürt, ob es persönlich überhaupt passt, oder ob wir doch lieber einen Kollegen oder Kollegin empfehlen, weil dieser oder diese besser zum Paar passen. Wir geben auch dem Paar nach dem Gespräch ausreichend Zeit sich frei zu entscheiden, ob wir ihnen zusagen oder nicht. Das Gespräch ist absolut unverbindlich.

Ist das Kennenlerngespräch positiv verlaufen, dann erfolgt meist einige Monate oder Wochen später ein Kennenlernshooting an einem Ort der Wahl des Paares oder durch uns. Dieses nutzen wir, damit das Paar sehen kann wie wir arbeiten und wie es sich anfühlt eine längere Zeit (ca. eine Stunde) vor der Kamera zu sein. Das Kennenlernshooting ist eine tolle Übung, um auch am Hochzeitstag selbst die Nervosität zu nehmen und Zeit zu sparen, da das Paar mit uns schon vertraut ist. Die Bilder, die hierbei entstehen, kann das Paar frei für sich nutzen. Wir sehen sie auch oft auf der Hochzeit als Teil der Dekoration.

Der nächste Termin ist tatsächlich schon die Hochzeit selbst. Wobei das Paar bei uns jederzeit einen kostenlosen Termin für weitere Besprechungen haben kann.

Nach der Hochzeit nehmen wir uns ca. 3-4 Wochen Zeit , um die gemachten Bilder zu sichten und sie dann dem Paar zu übergeben.

 

Mit welcher Kameraausrüstung nimmst du am liebsten Hochzeitsvideos auf? Warum ist diese besonders gut dafür geeignet?

Die Wahl der Kameraausrüstung ist aus unserer Sicht eine Mischung aus persönlichem Geschmack, Investitionsbetrag , Anforderungen und dem von uns gewünschten Ergebnis.

Wir arbeiten mit mehreren Spiegelreflexkameras der aktuellen Baureihe von Canon . Wir nutzen 2x die Canon EOS 5D IV in Kombination mit einem 35mm (leichter Weitwinkel) und einem 85mm (Portrait) Objektiv. Für weitere Aufnahmen oder große Gruppen nehmen wir noch ein 24mm Weitwinkelobjektiv oder eine Drohne.

Als zweiten Baustein nutzen wir noch mehrere Kameras von Fuji. Hier vornehmlich die Fuji X-T4 für Foto und Film und die X-Pro 3 für rein Dokumentarische Aufnahmen. Die Objektive sind ähnlich denen von Canon. Umgerechnet 35mm, 85mm und 24mm Brennweite.

Die Kameras von Fuji sind den von Canon, weil wir auch Video anbieten, technisch in dem Bereich überlegen. Wir erreichen damit eine wesentlich höhere Qualität und haben mehr Möglichkeiten um Foto und Film parallel unter einen Hut zu bringen. Bevor Fuji aktuell wurde, haben wir beide Bereiche (Foto und Film ) mit den Kameras von Canon abgedeckt.

Fuji hat auch den Vorteil, dass diese kleiner und unauffälliger sind. Sie besitzen auch die Möglichkeit z.B. bei sehr sensiblen Punkten wie der kirchlichen Trauung vollständig lautlos zu arbeiten. Die Größe springt auch nicht so ins Auge und wir können in den entscheidenden Augenblicken während der Reportage sehr unauffällig arbeiten.

 

Mit welchem ungefähren Preis können deine Kunden für das Erstellen der Hochzeitsreportage rechnen? Wovon ist dieser abhängig?

Eine Hochzeitsreportage über den ganzen Tag beginnt bei uns aktuell bei ca. 3.000 Euro. Der Preis hängt davon ab, welches Paket gebucht wurde und ob noch zusätzliche Leistungen, wie z.B. die zusätzliche Standesamtliche Trauung, Fotobücher, Video usw. hinzu gebucht wurden. Der durchschnittliche Preis liegt bei ca. 3.600 Euro 

Eine Hochzeitsreportage über den ganzen Tag beginnt bei uns aktuell bei ca. 3.000 Euro

 

Mut zum Wechsel

Das Beispiel von Gregor und Lena Enns zeigt, dass es sich durchaus lohnen kann, eingetretene Pfade zu verlassen. Besonders kreative Berufe, wie zum Beispiel die Fotografie,  sind häufig erst die zweite Wahl, weil der erlernte Beruf nicht die erhoffte Erfüllung bringt. Wer also erkennt, dass seine Berufung in einem anderen Bereich liegt, sollte sich nicht scheuen, die Möglichkeiten zu prüfen, allerdings auch nicht zu blauäugig an den Wechsel heranzugehen. Neben Talent und Passion braucht es auch immer eine Ausbildung, die auch über Kurse und Workshops möglich ist. Wir bedanken uns für dieses informative Gespräch.

Artikel teilen:
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin
Veröffentlicht am von Verena Arnold
Gepostet unter: Fotografie, Ohne Kategorie
TAG:
Ähnliche Artikel:

Laveco e.U.

Reinigungsarbeiten in Bockfließ
geschrieben von Gert O. am 26. November
Ermin Kabaklija und seine Lebensgefährtin haben wirklich tolle Arbeit geleistet. Bei mir wurde letzte Woche die Fas...

Darja Vepritzky Personal Nutrition Training

Ernährungsberater in Brunn am Gebirge
geschrieben von Ekaterina T. am 14. Dezember
Wenn man zu einer Ernährungsberatung geht, dann hofft man auf Verständniss für die eigene Problematik und die Vermi...

DJ Hernandez

DJ in Mutters
geschrieben von Elvedina Z. am 7. März
Sehr gut gewählte Musikauswahl und sorgt für eine gute Stimmung über die gesamte Dauer des Abends. Jederzeit wieder...

TamaraP

Übersetzungen in Leopoldsdorf
geschrieben von Matea T. am 7. Februar
Sie arbeitet detailliert und genau und alles wird innerhalb der Frist geliefert. Eine sehr positive Person und dahe...

Andreas Burgstaller

Fotografie-Dienstleistungen in Wien
geschrieben von Anna S. am 15. Februar
Herr Burgstaller hat von allen Bürokollegen und Kolleginnen Portraitfotos für unser Intranet gemacht und bestens di...

Lacotec e.U

Malerarbeiten in Oberhaag
scritto da Antonio M il 19/11/2017
Ausmalen Altbauwohnung Zimmer, Küche, Kabinett ca. 97. Kompetent, zuverlässig, rasch und ordentlich; Auftrag zur v...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie es funktioniert

Auftrag einstellen
1

Auftrag einstellen

In nur wenigen Klicks angeben, was du benötigst.
Angebote vergleichen
2

Angebote vergleichen

In wenigen Stunden erhältst du bis zu 5 individuelle Angebote.
Such deinen Pro aus
3

Such deinen Pro aus

Nachdem du deine Angebote erhalten hast und die Anbieter verglichen hast, kannst du einfach den überzeugendsten Pro aussuchen.