Ritter, Fakir und Feuerkünstler

Veröffentlicht am 5 März 2020 von Verena Arnold
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin

Jemandem etwas „vorgaukeln“ bedeutet so viel wie jemandem etwas vortäuschen, falsche Tatsachen vorspiegeln. „Zwielichtige” Gaukler hatten im Mittelalter Konjunktur, als sie ihre Fertigkeiten auf offener Straße, auf Märkten oder Festen dem Publikum präsentierten. Auch heute noch sind Menschen wie der Leipziger Manuel Lerche, die das Jonglieren mit Feuer und andere gewagte Kunststücke beherrschen, gefragte Unterhaltungskünstler auf Veranstaltungen.

Manuel Lerche wuchs im beschaulichen Jeßnigk auf, einem Ortsteil von Schönewalde. Aus der brandenburgischen Kleinstadt im nördlichen Elbe-Elster-Kreis zog Manuel nach Leipzig – und verliebte sich regelrecht in diese Stadt. Der gelernte Dachdecker übt seine wahre Leidenschaft durch sein Animationsangebot „Flammen im Zwielicht” nebenberuflich aus. Der Alleinunterhalter wird dabei von Freunden und seiner Familie unterstützt.

So stellt Manuel beispielsweise Rothar dar, den „Alptraum aller Schwiegermütter“, der förmlich übersprudelt vor närrischen Ideen. Es ist seine Geschicklichkeit, die ihn immer wieder aus verfahrenen Situationen rettet, in die er wegen seiner losen Zunge häufig gerät. Das Publikum liebt solche Geschichten, die Manuel ihnen exzellent „vorgaukelt“.

Unser Interviewpartner Manuel Lerche organisiert die Feuershows

Manuel, wann hast du dich zum ersten Mal bewusst mit dem Element Feuer auseinandergesetzt? Was fasziniert dich an deinem Beruf besonders? Kannst du diesen heute hauptberuflich ausüben?

Das erste Mal mit Feuer auseinandergesetzt habe ich mich mit 20 Jahren. Mich interessiert und fasziniert daran der Umgang mit Menschen! Es gibt keinen Beruf, der schöner ist, als mit Worten, Witzen, Musik und Feuer jemanden so in den Bann zu ziehen. Leider kann ich meine Leidenschaft nicht hauptberuflich ausüben, was Ich sehr bedauere.

 

Neben den Feuershows bietest du auch das sogenannte Ritterlager an. Was kann man sich unter diesem Angebot genau vorstellen? Wie lange dauert das Ritterlager? Wie viele Personen sind involviert? Gibt es hierbei auch verschiedene Aufführungen und Shows?

Beim Ritterlager geht es um das Bereitstellen der historischen Zelte und um das authentische Leben darin. Wir nutzen in der Regel fünf bis acht Zelte, worin wir dann nächtigen. Es wird über einem offenen Feuer gekocht, wir stellen den Alltag im Mittelalter nach, mit Ritterkämpfen am Boden, wir zeigen historische Waffen und Rüstungen, spielen und so weiter. Es sind im Normalfall mindestens vier Ritter involviert, plus Anhang, sprich Frauen und Kinder. Außerdem gibt es unterschiedliche Lagergrößen.

 

Was gehört zu deiner Grundausstattung als Gaukler? Welche Utensilien benötigst du hingegen bei den Feuershows? Welches Equipment wird lediglich für das Ritterlager verwendet?

Diese Frage lässt sich sehr schwer beantworten. Die wichtigste Ausstattung ist aber auf jeden Fall „ein loses Mundwerk“. Beim Gaukler ist es sehr unterschiedlich. Da ich Fakir bin, benötige ich zwei Nagelbretter, eine Kiste mit frischen Glasscherben, einen 2 kg schweren Hammer, eine Betonplatte, eine Kiste Nägel von 10 cm Länge, Benzin und Feuerspuckpulver. Was das Ritterlager angeht, so habe ich ja einiges eben bereits beschrieben. Wir haben mindestens drei Zelte dabei, ein Sonnensegel, Tische, Bänke oder Stühle, Feuerschalen, Dreibeine, Kessel, Feuerlöscher zum Brandschutz, Windlichter, Lagerausstattung, Waffen und einiges mehr. Für die Feuershow verhält es sich ähnlich, da benötige ich zwei Feuerschalen, Poi-Stäbe, Fächer, Fässer, Flammenprojektoren, Benzin, Öl und so weiter.

 

Wie setzt sich dein Stundenlohn zusammen? Von welchen Faktoren hängt der Preis für eine deiner Shows oder dem Ritterlager ab? Welche Leistungen sind in deinen Preisen bereits inkludiert? Welche Gegebenheiten können den Preis auch nachträglich noch verändern?

Das hängt ganz davon ab, ob jemand eine oder mehrere Shows haben möchte oder den Service beispielsweise wochenendweise bucht. Hinzu kommen auf jeden Fall die Fahrtkosten, Zusatzleistungen wie Bühnenpyrotechnik oder auch Übernachtungskosten, falls nötig. Dann richtet sich alles immer auch nach der Personenzahl und Anzahl der Shows. Unser Ritterlager ist davon ausgenommen, da kalkuliere ich nach der Lagergröße und der Anzahl der Ritter.

Die wichtigste Ausstattung ist aber auf jeden Fall „ein loses Mundwerk“

 

Freude am Umgang mit anderen Menschen

Für Manuel Lerche gibt es keinen schöneren Beruf als den des Animateurs, Feuerkünstlers und Gauklers vorstellen. Denn dabei kann er andere Menschen mit Worten, Witzen, Musik und Feuer komplett in seinen Bann ziehen und von seinem „losen Mundwerk“ profitieren. Bei seinen Ritterlagern kann man den authentischen Alltag im Mittelalter nachspielen, auch mit Ritterkämpfen am Boden. Für seine Pyro-Shows braucht er umfangreiches Equipment, unter anderem Feuerschalen, Poi-Stäbe, Fächer, Fässer, Flammenprojektoren, Benzin und Öl. 

Artikel teilen:
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin
Veröffentlicht am von Verena Arnold
Gepostet unter: Events, Ohne Kategorie
TAG:
Ähnliche Artikel:

Laveco e.U.

Reinigungsarbeiten in Bockfließ
geschrieben von Gert O. am 26. November
Ermin Kabaklija und seine Lebensgefährtin haben wirklich tolle Arbeit geleistet. Bei mir wurde letzte Woche die Fas...

Darja Vepritzky Personal Nutrition Training

Ernährungsberater in Brunn am Gebirge
geschrieben von Ekaterina T. am 14. Dezember
Wenn man zu einer Ernährungsberatung geht, dann hofft man auf Verständniss für die eigene Problematik und die Vermi...

DJ Hernandez

DJ in Mutters
geschrieben von Elvedina Z. am 7. März
Sehr gut gewählte Musikauswahl und sorgt für eine gute Stimmung über die gesamte Dauer des Abends. Jederzeit wieder...

TamaraP

Übersetzungen in Leopoldsdorf
geschrieben von Matea T. am 7. Februar
Sie arbeitet detailliert und genau und alles wird innerhalb der Frist geliefert. Eine sehr positive Person und dahe...

Andreas Burgstaller

Fotografie-Dienstleistungen in Wien
geschrieben von Anna S. am 15. Februar
Herr Burgstaller hat von allen Bürokollegen und Kolleginnen Portraitfotos für unser Intranet gemacht und bestens di...

Lacotec e.U

Malerarbeiten in Oberhaag
scritto da Antonio M il 19/11/2017
Ausmalen Altbauwohnung Zimmer, Küche, Kabinett ca. 97. Kompetent, zuverlässig, rasch und ordentlich; Auftrag zur v...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie es funktioniert

Auftrag einstellen
1

Auftrag einstellen

In nur wenigen Klicks angeben, was du benötigst.
Angebote vergleichen
2

Angebote vergleichen

In wenigen Stunden erhältst du bis zu 5 individuelle Angebote.
Such deinen Pro aus
3

Such deinen Pro aus

Nachdem du deine Angebote erhalten hast und die Anbieter verglichen hast, kannst du einfach den überzeugendsten Pro aussuchen.