Rock’n’Roll mit „Perlen” aus anderen Sportarten

Veröffentlicht am 12 Februar 2020 von Verena Arnold
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin

Rüdiger Menken ist in der Welt der Technik zu Hause. Der 50-Jährige ist Dipl.-Ing. für Mikroelektronik und Mikrosystemtechnik und arbeitet seit 1995 in der Chipentwicklung. Auch seine Freizeit widmet er einer „Technik“, allerdings in einem ganz anderen Bereich: Rüdiger ist begeisterter Rock’n’Roll-Tänzer und -Trainer beim 1. Dresdner Rock’n’Roll-Club – einem eingetragenen Verein, bei dem der Turniersport an oberste Stelle steht.

Geboren wurde Rüdiger in Osterholz-Scharmbeck. Parallel zu seinem Studium und seiner Berufstätigkeit verfolgte er bis 2003 seine tänzerische Laufbahn. In dieser Zeit schloss Rüdiger auch die C-Trainer-Ausbildung ab. Später erwarb er auch die Abschlüsse als B- und A-Trainer.

Der Tanzverein mit rund 200 Mitgliedern konzentriert sich auf Swingtänze, unter anderem auch Lindy-Hop und Boogie-Woogie. Kontinuierlich sorgt das rund 20-köpfige Team aus Verantwortlichen und Trainern dafür, dass sich Tanzpaare von der Schülerklasse bis hin zur höchsten der A-Klasse entwickeln können. Während die Kleinsten bei den „Rockin’Kidz” einsteigen, können deren Eltern bei Interesse zeitgleich in Hobbygruppen mittanzen.

Unser Interviewpartner Rüdiger Menken trainiert Rock’n’Roll

 

Wie bist du zum Rock’n’Roll gekommen und warum machst du das? Warum gefällt es dir? Musstest du lange überlegen, als es darum ging zu entscheiden, welche Tänze du in der Tanzschule unterrichten möchtest?

Ich bin als Jugendlicher ganz normal zur Tanzschule gegangen und habe die üblichen Gesellschaftstänze erlernt. Dann fragten einige Freunde, ob wir nicht für einen Schulball mal Rock’n’Roll lernen und vortanzen wollten. Das haben wir dann getan, nachdem wir es uns selber beigebracht hatten. Mir gefällt beim Rock’n’Roll-Tanz insbesondere die Kombination aus Sport und Tanz und, damit verbunden, natürlich auch die Kombination aus den akrobatischen, turnerischen Elementen und dem sehr dynamischen Grundschritt. Wir haben dann eine Tanzschule gesucht, in der auch ein richtiger Rock’n’Roll-Trainer und -Tänzer unterrichtete und sind bis heute dem Tanz verbunden geblieben. Ich gebe Training in allen Altersstufen und Leistungsklassen. Außerdem tanze und unterrichte ich aktiv West-Coast-Swing, der ein wenig mehr ein „Socialdance“ anstelle des Sports ist, aber auch mit akrobatischen Figuren gezeigt werden kann.

 

Wie kann man sich das Rock’n’Roll-Training vorstellen? Wie viele Stunden sollte man in einer Woche für das Rock’n’Roll-Training investieren?

Unsere Kleinsten Tänzerinnen und Tänzer sind zwischen vier und acht Jahren alt. Sie trainieren einmal in der Woche zwei Stunden. Mit Aktiven, die ins Formations- oder Paartraining einsteigen, wird zweimal die Woche jeweils zwei Stunden trainiert. Unsere Leistungsspitze trainiert dann drei- bis viermal pro Woche und kommt auf circa acht Stunden und mehr, da zusätzliche Inhalte wie Trampolin- und Krafttraining oder auch mal Wochenendtrainings zur Wettkampfvorbereitung anstehen. Dabei beginnen wir immer mit einer musikalisch untermalten Aufwärmrunde mit Aerobic und Fitness oder machen unsere turnerischen Grundelemente zur Erwärmung der Muskulatur. Dann wird die Technik des Grundschrittes in vielen Variationen geübt und verbessert. Anschließend geht es in das Akrobatiktraining als Paar beziehungsweise das Training der Choreographie bei der Formation. Abschließend wird das Erlernte wiederholt und dadurch gefestigt, ehe eine kleine Kraft-/Konditionseinheit und das Ausdehnen das Training abschließen.

 

Welche Methoden verwendest du für das Training am liebsten und warum? Welche Schuhe und welche Kleidung sind im Kurs angebracht?

Wir fangen bei den Kleinsten mit der musikalischen Rhythmusschulung an, damit sie lernen, im Takt der Musik zu zählen und darauf Bewegungen auszuführen. Dabei wird ganz langsam die exakte Bewegung fokussiert und zigmal wiederholt, ehe wir das Tempo und die Dynamik steigern. Wiederholungen sind dabei ganz entscheidend. Man sollte versuchen, diese so abwechslungsreich wie möglich zu gestalten, damit sie nicht langweilig werden. Dafür ist es als Trainer hilfreich, sich im Netz und über seinen Tellerrand hinaus mit den verschiedensten Sportarten zu befassen, um die Perlen an Bewegungsmöglichkeiten in sein eigenes Training einfließen zu lassen, wie beispielsweise aus Tabata, Zumba, hochintensives Intervalltraining und so weiter. Normale sportliche Kleidung und gut gedämpfte Turnschuhe sind die einzigen Voraussetzungen, die man mitbringen muss. Und die Motivation, sich auf Musik tänzerisch zu bewegen und turnerische Grundelemente mit einfließen zu lassen.

 

Welche Tipps hast du für Anfänger? Wie beginnt man am besten als Anfänger, welche Grundlagen sind da wichtig?

Rock’n’Roll ist einer der sportlichsten und schnellsten Tänze. Man benötigt schon ein wenig Zeit, damit die Muskeln die Bewegung korrekt und dynamisch ausführen können. Je öfter man pro Woche trainiert und wiederholt, umso schneller geht natürlich die Umsetzung. Aber ein halbes Jahr Zeit und Ausdauer sollte man schon mitbringen. Wer turnerische Grundlagen in der Schule hatte – was leider vermehrt nicht mehr der Fall ist – oder bei einem Turnverein mal Vorwärts- und Rückwärtsrolle, Kopf- und Handstand und Rad schlagen gelernt hat, der bringt schon viel mit, um vielleicht ganz schnell seinen ersten Salto auf einem Trampolin zu springen. Und von dort bis zu einem Salto in der Luft, von seinem Tanzpartner geworfen, ist es dann gar nicht mehr so schwer.

Rock’n’Roll ist einer der sportlichsten und schnellsten Tänze

 

Trampolin- und Krafttraining vor den Wettkämpfen

Um das Tanzen von Rock’n’Roll zu erlernen, braucht man sportliche Kleidung, gut gedämpfte Turnschuhe, die Motivation, sich auf turnerische Grundelemente einzulassen und die entsprechende Ausdauer. Rüdiger Menken ist seit seiner Jugend begeisterter Tänzer und unterrichtet aktiv im 1. Dresdner Rock’n’Roll-Club e.V. von 1991. Um den Tanzschülerinnen und -schülern die nötigen Wiederholungen schmackhaft zu machen, schaut er gerne über den Tellerrand in andere Sportarten hinein und übernimmt passende Elemente in sein Tanztraining. 

Artikel teilen:
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin
Veröffentlicht am von Verena Arnold
Gepostet unter: Ohne Kategorie, Performing Arts
TAG:
Ähnliche Artikel:

Laveco e.U.

Reinigungsarbeiten in Bockfließ
geschrieben von Gert O. am 26. November
Ermin Kabaklija und seine Lebensgefährtin haben wirklich tolle Arbeit geleistet. Bei mir wurde letzte Woche die Fas...

Darja Vepritzky Personal Nutrition Training

Ernährungsberater in Brunn am Gebirge
geschrieben von Ekaterina T. am 14. Dezember
Wenn man zu einer Ernährungsberatung geht, dann hofft man auf Verständniss für die eigene Problematik und die Vermi...

DJ Hernandez

DJ in Mutters
geschrieben von Elvedina Z. am 7. März
Sehr gut gewählte Musikauswahl und sorgt für eine gute Stimmung über die gesamte Dauer des Abends. Jederzeit wieder...

TamaraP

Übersetzungen in Leopoldsdorf
geschrieben von Matea T. am 7. Februar
Sie arbeitet detailliert und genau und alles wird innerhalb der Frist geliefert. Eine sehr positive Person und dahe...

Andreas Burgstaller

Fotografie-Dienstleistungen in Wien
geschrieben von Anna S. am 15. Februar
Herr Burgstaller hat von allen Bürokollegen und Kolleginnen Portraitfotos für unser Intranet gemacht und bestens di...

Lacotec e.U

Malerarbeiten in Oberhaag
scritto da Antonio M il 19/11/2017
Ausmalen Altbauwohnung Zimmer, Küche, Kabinett ca. 97. Kompetent, zuverlässig, rasch und ordentlich; Auftrag zur v...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie es funktioniert

Auftrag einstellen
1

Auftrag einstellen

In nur wenigen Klicks angeben, was du benötigst.
Angebote vergleichen
2

Angebote vergleichen

In wenigen Stunden erhältst du bis zu 5 individuelle Angebote.
Such deinen Pro aus
3

Such deinen Pro aus

Nachdem du deine Angebote erhalten hast und die Anbieter verglichen hast, kannst du einfach den überzeugendsten Pro aussuchen.