Schenk mir dein schönstes Lächeln

Veröffentlicht am 21 Februar 2020 von Verena Arnold
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin

Wer lächelt, wirkt sofort sympathisch, offen und freundlich. Doch wenn man lacht, zeigt man zwangsläufig auch seine Zähne. Bei strahlend schönen, geraden Zähnen und einem einwandfreien Kiefer macht Lachen Spaß. Ist man allerdings unzufrieden mit dem optischen Anblick oder liegen tiefergehende Probleme vor, bekommt die tägliche Interaktion mit anderen Menschen schnell einen faden Beigeschmack. Durch einen Gang zum Zahnarzt lässt sich dies jedoch oft in kurzer Zeit problemlos lösen.

Thomas Hamacher ist 55 Jahre alt und wurde in Bonn geboren. Er ist Zahnarzt aus Leidenschaft und kann auf eine zahntechnischer Ausbildung zurückblicken. Sein großes Interesse liegt im Bereich der Kommunikation (NLP-Master und GFK-Coach). Die erworbenen Kenntnisse wendet er beruflich und privat an, um Konflikte zu vermeiden oder schnell beizulegen – auch solche, die nichts mit ihm selbst zu tun haben und er dennoch unterstützend Hilfestellung geben kann. 

Vor dem Abitur besuchte er eine Berufsfachschule für Elektrotechnik und schloss danach eine Ausbildung zum Zahntechniker ab. Im Anschluss absolvierte er das Studium der Zahnheilkunde. Als postgraduale Ausbildung schloss er das Curriculum für Kiefergelenkdiagnostik und -therapie ab und ist heute Spezialist auf diesem Gebiet und in der Prothetik. Die Leidenschaft hat ihn seit Kindertagen fest im Griff. Und das, obwohl er familiär und im sozialen Umfeld völlig ohne direkten Kontakt dazu war. Eher das Gegenteil war der Fall – er hatte damals richtig Panik vor dem Zahnarzt und seiner Behandlung. Vielleicht war das derart prägend für ihn, dass er es anders machen wollte. So betrachtet ist ihm das vollumfänglich gelungen.

Er arbeitet in einer Praxisgemeinschaft mit zwei Zahnärzten und zwei Mitarbeiterinnen in der Prophylaxe – eine davon ist Dentalhygienikerin. Zwei Mitarbeiterinnen sind als persönliche Assistenz tätig und eine in Verwaltung und Rezeption. Die beide Zahnärzte, Dr. Peters und Thomas Hamacher, haben sehr ähnliche Entwicklungen durchgemacht. Zum einen, was ihre Berufswahl betrifft, und zum anderen ihre familiäre Situation. Ähnliche Erfahrungen haben sie auch mit verschiedenen Geschäftspartnern im Praxiskontext gemacht, die aber nicht von langer Dauer waren. Bis sie sich allerdings begegneten, hat es lange gedauert. Ein gemeinsamer Freund, der ein etabliertes Dentallabor führt, machte sie bekannt. Ihre gemeinsamen Werte und Motive verbinden sie zu einer tollen Gemeinschaft mit einem sehr wertschätzenden Betriebsklima. Diese jährt sich im April diesen Jahres zum dritten Mal.

Unser Interviewpartner und Zahnarzt Thomas Hamacher

 

Thomas, wo liegen die Schwerpunkte eurer Zahnarztpraxis? Auf welche Tätigkeitsfelder seid ihr spezialisiert und warum?

Unsere Schwerpunkte sind Prothetik, verbunden mit Schönheit und Effektivität, also Ästhetik und Funktion. Ferner Zahnfleischgesundheit durch konsequente Ansätze in der Prophylaxe und emphatischer Umgang mit unseren Patienten.

 

Ihr fertigt keramische Kronen und Füllungen ohne Abdruck in nur einer Sitzung nach dem CEREC-Verfahren an. Was versteht man eigentlich unter CEREC und wo liegen die Vorteile einer CEREC-Behandlung? Für welche Patienten eignet sich das Verfahren und warum bietet sich CEREC gerade im ästhetischen Bereich an?

CEREC steht für CEramic REConstruktion. Der größte Vorteil ist, dass der Zahn in nur einer Sitzung mit der hochwertigsten Form einer Einzelzahnrestauration versorgt wird. Eben nicht nur provisorisch und ohne Wartezeit für die Fertigung in einem externen Dentallabor. Durch die sofortige Versorgung erfährt der Zahn und das sensible Zahnmark (Pulpa) keine Reizung in Form einer mechanischen und pumpenden Belastung durch das relativ weiche Kunststoffmaterial eines Provisoriums und den temporären Befestigungszement. Und bakterielle Reize auf die Zahnpulpa werden dadurch ausgeschlossen. Die Ästhetik einer CEREC-Versorgung resultiert aus der farblich perfekt abgestimmten Auswahl des keramischen Materials, welches im natürlichen Abriebverhalten dem des Zahnschmelzes sehr nah ist.

 

Was gehört zu eurer Grundausstattung für die Arbeit? Welche Instrumente dürfen in keiner Zahnarztpraxis fehlen? Welche Hilfsmittel nutzt ihr beim CEREC-Verfahren und welche Keramiksorten werden in eurer Zahnarztpraxis am häufigsten eingesetzt?

Nun, zunächst sind hier das zahnärztliche Grundinstrumentarium zu nennen: Spiegel, Sonde, Pinzette. Wenn ich etwas mehr in Tiefe gehen darf, würde ich noch ein Winkelstück nennen, dass mit Hub- und nicht mit Drehbewegungen arbeitet. Also keine Bohrer, sondern Feilen, die ein Ausarbeiten in den Zahnzwischenräumen ermöglichen, ohne das Zahnfleisch allzu sehr zu verletzen.

 

Wie läuft eine CEREC-Behandlung genau ab? Kannst du uns den typischen Ablauf der Behandlung etwas näher schildern? Wie lange dauert die Behandlung normalerweise?

Zunächst wird der Zahn und das Gebiet, wo die CEREC-Versorgung stattfinden soll, vorsichtig und schmerzfrei betäubt. Nach einer kurzen Wartezeit von etwa fünf Minuten wird mit der sogenannten Präparation begonnen, wobei der Zahn soviel wie nötig und so wenig wie möglich beschliffen wird. Anschließend werden der Zahn und der Gegenbiss gescannt. Hierbei konstruiert der PC ein hochpräzises 3D-Modell, auf dem wir dann nach einem vom Rechner erstellten Vorschlag die Restauration finalisieren. Die daraus resultierenden Schleifdateien werden dann per WLAN an die Schleifkammer übertragen, die zuletzt aus einem geschichteten Keramikblock die Krone oder das Inlay herausschleift. Geschichtet deshalb, weil auch unsere Zähne aus unterschiedlichen Schichten sind – beispielsweise Schmelz, der etwas transparenter ist, und Dentin, das chromatischer ist und hier dieses Chroma zum Zahnfleisch noch zunimmt. Kleinere Anpassung der Kontaktpunkte zu den Nachbar- und Gegenzähnen bilden dann zusammen mit dem Einkleben den Abschluss der Behandlung.

 

Prothetik und Ästhetik

Thomas Hamacher wendet in seiner Praxis das CEREC-Verfahren an, welches viele Vorteile bringt. Diese Einzelzahnrestauration mit Keramik läuft in nur einer Sitzung ab und man erspart sich eine provisorische Versorgung des Zahns, sowie lange Wartezeiten. Die Behandlung wird möglichst zahnschonend durchgeführt. Besonders ist auch, dass großen Wert auf den ästhetischen Aspekt gelegt wird. Die Keramik soll möglichst natürlich aussehen und ist farblich auf die restlichen Zähne abgestimmt. So kann man nach der einmaligen Behandlung wieder sorgenfrei lächeln.

Artikel teilen:
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin
Veröffentlicht am von Verena Arnold
TAG:
Ähnliche Artikel:

Laveco e.U.

Reinigungsarbeiten in Bockfließ
geschrieben von Gert O. am 26. November
Ermin Kabaklija und seine Lebensgefährtin haben wirklich tolle Arbeit geleistet. Bei mir wurde letzte Woche die Fas...

Darja Vepritzky Personal Nutrition Training

Ernährungsberater in Brunn am Gebirge
geschrieben von Ekaterina T. am 14. Dezember
Wenn man zu einer Ernährungsberatung geht, dann hofft man auf Verständniss für die eigene Problematik und die Vermi...

DJ Hernandez

DJ in Mutters
geschrieben von Elvedina Z. am 7. März
Sehr gut gewählte Musikauswahl und sorgt für eine gute Stimmung über die gesamte Dauer des Abends. Jederzeit wieder...

TamaraP

Übersetzungen in Leopoldsdorf
geschrieben von Matea T. am 7. Februar
Sie arbeitet detailliert und genau und alles wird innerhalb der Frist geliefert. Eine sehr positive Person und dahe...

Andreas Burgstaller

Fotografie-Dienstleistungen in Wien
geschrieben von Anna S. am 15. Februar
Herr Burgstaller hat von allen Bürokollegen und Kolleginnen Portraitfotos für unser Intranet gemacht und bestens di...

Lacotec e.U

Malerarbeiten in Oberhaag
scritto da Antonio M il 19/11/2017
Ausmalen Altbauwohnung Zimmer, Küche, Kabinett ca. 97. Kompetent, zuverlässig, rasch und ordentlich; Auftrag zur v...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie es funktioniert

Auftrag einstellen
1

Auftrag einstellen

In nur wenigen Klicks angeben, was du benötigst.
Angebote vergleichen
2

Angebote vergleichen

In wenigen Stunden erhältst du bis zu 5 individuelle Angebote.
Such deinen Pro aus
3

Such deinen Pro aus

Nachdem du deine Angebote erhalten hast und die Anbieter verglichen hast, kannst du einfach den überzeugendsten Pro aussuchen.