Schlagzeug spielen aus Leidenschaft

Veröffentlicht am 22 Juli 2019 von Verena Arnold
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin

Für viele bedeutet Musik zumeist Entspannung oder Ausgleich zum Alltag. Selbst Musik zu machen und ein Instrument spielen zu lernen – auf professioneller Ebene sowie als reine Freizeitbeschäftigung –, ist für manche hingegen ein langgehegter Wunsch. Es bietet die Möglichkeit, neue Techniken zu lernen oder auf kreative Weise aktiv zu werden und sich selbst zum Ausdruck zu bringen. 

“Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten” – dieses Zitat von Gustav Mahler hat sich daher eine Bremer Schlagzeugschule zur Philosophie gemacht: Hussong ist der nämliche Name des Unternehmens, das 2001 zunächst noch im Alleingang von Dietmar Hussong  gegründet und geführt wurde. Heute unterrichten aber bereits sieben Honorarkräfte zirka 150 Schüler in den professionell ausgestatteten Räumlichkeiten der Schule. 

Der dreifache Vater ist selbst in einer musikalischen Familie aufgewachsen und hat immer wieder privaten Unterricht bei namhaften Schlagzeugern genommen. Ursprünglich hat Dietmar Hussong eine Ausbildung als Erzieher gemacht, die Leidenschaft fürs Schlagzeugspielen zog ihn aber bald nach seinem Zivildienst nach Düsseldorf an das Drummers Institute und später nach Bremen. Dort hat er sich schließlich selbstständig gemacht und ist mittlerweile stolzer Besitzer einer ganzen Ansammlung von Schlagzeugen und anderen Instrumenten.  

Unser Interviewpartner Gustav Mahler ist Schlagzeuger

 

Dietmar, erzähl doch mal, wie das bei dir mit dem Schlagzeug spielen angefangen hat? Wann hast du deine Leidenschaft für das Schlagzeug und für die Musik entdeckt? Wo hast du deine Schlagzeugausbildung gemacht und wann hast du entschlossen, eine Schlagzeugschule zu eröffnen?

Meine Leidenschaft für das Schlagzeug habe ich schon als Kind entdeckt. Ich bin in einem Elternhaus aufgewachsen, in dem immer musiziert wurde. Mein Vater, meine Brüder und ich – jeder hatte seine eigene Band. Alle probten zeitweise bei uns im Haus. Ich habe mehrere Instrumente ausprobieren können, weil diese bei uns zu Hause immer spielbereit dastanden. Am Schlagzeug habe ich immer gemerkt, dass ich nicht nur mit dem Kopf gespielt habe, sondern noch mehr, eben Leidenschaft damit verbunden war. Als ich 14 Jahre alt war, habe ich kaum etwas für die Schule getan, ich wollte nur in Ruhe gelassen werden und Schlagzeug spielen. Meine Idole waren nicht die Lehrer der Realschule, sondern Ringo Starr, Steward Copeland, Joe Jackson …

 

Wie sieht der Schlagzeugunterricht in der Hussong Schlagzeugschule aus? Wie läuft eine typische Unterrichtseinheit bei dir ab und wie oft findet der Unterricht pro Woche statt? Findet der Unterricht nur in Gruppen statt oder bietest du auch Einzelunterricht an?

Die meisten meiner Schüler kommen jede Woche für eine 30-minütige Einzelstunde zu mir. Erwachsene oft auch 45 oder gar 60 Minuten. Wir arbeiten am Ziel der Schüler – und da sind wir auch schon mitten im philosophischen Ansatz: Das Ziel des Schülers ist das Ziel der Unterrichte. Wenn jemand ein Stück von SEEED spielen können möchte, dann steigen wir in das Thema Reggae ein. Möchte er Jazz oder Fusion oder Pop-Rock-Drums oder Punk lernen: Wir möchten ihm helfen, das zu erreichen. Hier in der Schule unterrichten ausschließlich Lehrer, die Lust aufs Unterrichten haben UND (das finde ich besonders wichtig), die auch in mindestens einer Band spielen. Lehrer, die nicht in Bands sind, unterrichten auch nicht gut. Deshalb macht den Schülern der Unterricht hier besonders viel Spaß. Leidenschaft kann man nicht vorgaukeln – und das muss hier auch niemand. Wir lieben unsere Arbeit und das merkt jeder, der Lust hat, mal Probe zu trommeln. 

  

Welche Schlagzeugausrüstung verwendest du fürs Schlagzeug spielen am liebsten und warum? Welche Schlagzeugmarken bevorzugst du und worauf kommt es beim Schlagzeugkauf an?

Au, das ist eine Frage, auf die ich kaum nur kurz antworten kann. Wir haben Schlagzeuge der Marken SONOR, Ludwig, Premier, Tama, Pearl etc. und Becken der Firmen Zildjian, Istanbul, Paiste, Meinl …

Das wichtigste für einen Schlagzeugkauf ist meiner Meinung nach, dass man die Größe des eigenen Körpers beachtet. Ein 6-jähriger Schüler braucht ein Schlagzeug mit einer 18″ großen Bassdrum. Alles andere ist Mumpitz. Wir helfen unseren Schülern gerne bei solchen Themen, weil es wichtig ist, dass man sich wohlfühlt mit einem Instrument. 

 

Für wen eignet sich dein Schlagzeugunterricht? Welche Voraussetzungen werden benötigt braucht man musikalische Vorkenntnisse, um Schlagzeug lernen zu können? Und mit welchem Alter kann man mit dem Schlagzeug spielen beginnen? Kannst du uns ein paar gute Gründe nennen, um mit dem Schlagzeug spielen zu beginnen?

JEDER kann es lernen. Der eine bringt es soweit, dass er in einer Band spielt und ein anderer vielleicht nicht. Aber ich bin der Meinung, dass es auch für sich alleine ein großartiges Instrument ist. Manchmal spiele ich stundenlang für mich alleine und improvisiere. Das ist besser als Yoga. Mein jüngster Schüler ist 3 Jahre alt, die beiden ältesten sind 68. Die haben alle ganz ganz viel Spaß und sind in etwa seit einem Jahr hier. Die beginnen alle erst. Die meisten wollen zu ihrer liebsten Musik spielen. Wichtig ist, dass hier jeder seine eigene Geschwindigkeit hat. 

Ich freue mich über jeden, dem man ansieht, dass er Bock hat auf Rhythmus. 

JEDER kann Schlagzeug spielen

 

Für Rockstars jeder Altersklasse 

Was den Schlagzeugunterricht betrifft, sind alle in der Schule Hussong willkommen. Dabei kann jeder selbst seine Ziele stecken – dem Musikgeschmack und seinen individuellen Wünschen nach. Damit es dann auch klappt, wird man von erfahrenen Lehrern dabei unterstützt, angefangen bei der richtigen Auswahl des Instruments bis zum Erlernen des Lieblingssongs. Hierbei muss auf die Geschwindigkeit eines jeden Schülers Rücksicht genommen werden, und nicht jeder muss es natürlich zum professionellen Schlagzeuger bringen: Am wichtigsten ist nämlich Leidenschaft und der Spaß an der Sache.  

Artikel teilen:
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin
Veröffentlicht am von Verena Arnold
TAG:
Ähnliche Artikel:

Laveco e.U.

Reinigungsarbeiten in Bockfließ
geschrieben von Gert O. am 26. November
Ermin Kabaklija und seine Lebensgefährtin haben wirklich tolle Arbeit geleistet. Bei mir wurde letzte Woche die Fas...

Darja Vepritzky Personal Nutrition Training

Ernährungsberater in Brunn am Gebirge
geschrieben von Ekaterina T. am 14. Dezember
Wenn man zu einer Ernährungsberatung geht, dann hofft man auf Verständniss für die eigene Problematik und die Vermi...

DJ Hernandez

DJ in Mutters
geschrieben von Elvedina Z. am 7. März
Sehr gut gewählte Musikauswahl und sorgt für eine gute Stimmung über die gesamte Dauer des Abends. Jederzeit wieder...

TamaraP

Übersetzungen in Leopoldsdorf
geschrieben von Matea T. am 7. Februar
Sie arbeitet detailliert und genau und alles wird innerhalb der Frist geliefert. Eine sehr positive Person und dahe...

Andreas Burgstaller

Fotografie-Dienstleistungen in Wien
geschrieben von Anna S. am 15. Februar
Herr Burgstaller hat von allen Bürokollegen und Kolleginnen Portraitfotos für unser Intranet gemacht und bestens di...

Lacotec e.U

Malerarbeiten in Oberhaag
scritto da Antonio M il 19/11/2017
Ausmalen Altbauwohnung Zimmer, Küche, Kabinett ca. 97. Kompetent, zuverlässig, rasch und ordentlich; Auftrag zur v...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie es funktioniert

Auftrag einstellen
1

Auftrag einstellen

In nur wenigen Klicks angeben, was du benötigst.
Angebote vergleichen
2

Angebote vergleichen

In wenigen Stunden erhältst du bis zu 5 individuelle Angebote.
Such deinen Pro aus
3

Such deinen Pro aus

Nachdem du deine Angebote erhalten hast und die Anbieter verglichen hast, kannst du einfach den überzeugendsten Pro aussuchen.