Selbstverteidigung wird zur Selbstverständlichkeit

Veröffentlicht am 8 Juli 2019 von Verena Arnold
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin

Viele Menschen fühlen sich laut Patric Klees angesichts zunehmender Gewalt und Gewaltbereitschaft verunsichert, haben Angst um ihre Kinder oder trauen sich nachts nicht mehr allein auf die Straße. Das sei der Grund, weshalb immer mehr Menschen, eine Kampfsportart erlernen wollen, die sie dazu befähigt, sich selbst verteidigen zu können.

Patric Klees ist dabei die richtige Ansprechperson. Er hat im Januar 2015 die Marke PARANJALI® gegründet, patentieren lassen und es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen so zu schulen, dass sie sich im Notfall effektiv zur Wehr setzen können. Tatsächlich hat sich der 42-Jährige, der aus Friedberg stammt, bestens für diese Aufgabe vorbereitet. Zwar hat er ursprünglich als Mediengestalter gearbeitet – der Kampfsport begleitet ihn jedoch schon sein Leben lang. Denn seit Kindesbeinen ist er ein Fan von Kampfsportarten und hat viele Ausbildungen in diesem Bereich absolviert.

So besitzt Patric Klees die Sachkundeprüfung nach § 34a sowie die staatlich anerkannte Waffensachkundeprüfung nach § 7 WaffG. Er darf auch nach § 10 Absatz 4 WaffG die Waffe führen. Seine Schule, in der seine eigene Methode PARANJALI® gelehrt wird, befindet sich für Krav Maga in Karben. 

Unser Interviewpartner Patric Klees ist Paranjali Begründer und Chief Instructor

 

Patric, du bist Paranjali Begründer und Chief Instructor. Mit welchen Kampfsportarten hast du dich in den letzten Jahren beschäftigt? Was fasziniert dich besonders am Krav Maga und was hat dir die Idee zum Paranjali gegeben?

Ich begann meine Ausbildung 1992 im Alter von 16 Jahren. Seit dieser Zeit beschäftige ich mich intensiv mit verschiedenen Kampfkünsten. Mein Weg führte mich zum Judo, Capoeira, Ninjutsu, Pencak Silat, Jeet Kune Do, Kali, Escrima, Wing Chun und Wing Tsun zum Krav Maga. Seit September 2002 widme ich meine Zeit exklusiv dem Krav Maga beziehungsweise dem PARANJALI®-Training.

Die Frage, die man sich bei Kampfkünsten stellt, ist doch: Was muss realistische Selbstverteidigung vor allem können? Funktionieren! Mich fasziniert im Krav Maga besonders die Einfachheit und Effektivität. Krav Maga verzichtet auf komplizierte und akrobatische Bewegungsabläufe. Ein weiterer sehr wichtiger Faktor ist, dass eine Selbstverteidigung breit gefächert sein muss, um alle Bedrohungsformen abzudecken. So muss man sich vom Stand aus verteidigen können genauso wie aus der Bodenlage. Auch gegen alle Arten von Waffenbedrohungen und -angriffen gilt es sich zu verteidigen. Krav Maga deckt als Verteidigungssystem der israelischen Streitkräfte jedes erdenkliche Szenario ab.

Trainiert werden sollte ausschließlich das, was in der Realität auch wirklich anwendbar ist. Unter dem Deckmantel des nicht geschützten hebräischen Begriffs «Krav Maga» wurden in den vergangenen Jahren von zu vielen Organisationen Techniken vermittelt, die dem Anspruch, sich wirksam gegen einen Angriff zu schützen, nicht genügen. Relativ früh bemerkte ich, dass keine Technik gut genug ist, um allein wirksam zu sein. Querdenker sind allerdings nicht gern gesehen, aus diesem Grund trennte ich mich von den festgefahrenen Institutionen, verabschiedete mich von althergebrachten Mustern und gründete im Januar 2015 das Unternehmen PARANJALI®.

 

Welche verschiedenen Paranjali-Programme gibt es? Für welche Personengruppen eignet sich Paranjali? Ab welchem Alter kann man eine Ausbildung absolvieren? Welche positiven Auswirkungen hat Paranjali auf Trainingsteilnehmer?

Unser reguläres «PARANJALI® | The Krav Maga Evolution»-Training ist nicht vergleichbar mit dem zivilen Krav Maga, wie es in Deutschland am häufigsten gelehrt wird. Im PARANJALI® gibt es tatsächlich keine einzige Regel oder ein No-Go. Auf der Straße können wir auch keine Fairness von unserem Angreifer erwarten.

Im «PARANJALI® Personal Protection»-Training machen wir die Teilnehmer in kürzester Zeit mit den effektivsten Personenschutztechniken vertraut. Durch die klare Struktur und die Fokussierung des Trainings werden die wesentlichen Lerninhalte dauerhaft gespeichert und sind so im Alltag jederzeit abrufbereit.

Selbstverständlich bieten wir auch Seminare für Unternehmen an, hier liegt der Schwerpunkt auf Teambuilding, Selbstschutz und Selbstverteidigung.

In Israel besteht Militärdienstpflicht für Männer und Frauen, sodass Imi Lichtenfeld, der Begründer von Krav Maga, ein System entwickelte, das für beide Geschlechter gleichermaßen geeignet ist. Die Techniken des PARANJALI® sind darauf ausgelegt, möglichst große Effektivität mit geringem Kraftaufwand zu bewirken und Enden meist in einer Immobilisation des Angreifers.

Auch viele Behördenangehörige trainieren wir, da unser Selbstverteidgungssystem das gesamte Spektrum an Verteidigungen gegen Angriffe mit und ohne Waffen abdeckt. «PARANJALI | The Krav Maga Evolution» ist somit für Männer und Frauen aller Altersklassen ab einer gewissen geistigen Reife geeignet.

Das «PARANJALI® Teens»-Training richtet sich an Kinder im Alter von zehn bis 14 Jahren. Einen früheren Einstieg halten wir für unangemessen, da sich das System technisch nicht kindgerecht downgraden lässt, ohne an Effektivität zu verlieren.

Das systematische Erlernen von PARANJALI® fördert die Achtsamkeit und steigert die körperliche und geistige Flexibilität. Neben der reinen Selbstverteidigung bietet PARANJALI® ein vielseitiges Körpertraining. Ausdauer und Muskelkraft werden ebenso verbessert, wie die motorischen und geistigen Eigenschaften: Beweglichkeit, Schnelligkeit, Koordination und Reaktionsfähigkeit. Außerdem stärkt PARANJALI® das Selbstbewusstsein, sorgt für Ausgeglichenheit durch aktiven Stressabbau und verbessert somit das Wohlbefinden.

 

Welches Equipment ist für Paranjali notwendig? Welche Ausstattung ist im Paranjali-Trainingscenter vorhanden? Wo ist das notwendige Equipment erhältlich? Welches Equipment ist zum Paranjali notwendig?

Das wichtigste «Equipment» ist ein Trainingspartner. Zu Beginn benötigt man keinerlei Ausrüstung. Im Laufe der Zeit ist es sinnvoll, sich einen Mundschutz, Trainingshandschuhe und Schienbeinschoner zuzulegen. Für Männer ist ein Tiefschutz auch noch eine gute Investition. Ansonsten benötigt man verschiedene Pratzen und Trainingswaffen wie Stöcke, Messer und Schusswaffen.

Im PARANJALI® Headquarter haben wir natürlich das volle Programm. Mattenboden, Sandsäcke, Kettlebells, Battle Ropes, Traktorreifen, Springseile, Medizinbälle, Gewichte, Pratzen, Trainingswaffen etc.

Es gibt viele gute Anbieter für Kampfsport-Equipment – an dieser Stelle möchte ich aber keinen besonders hervorheben. Einfach mal bei Google suchen. Da ist für jeden etwas dabei. Künftig werden wir natürlich auch Equipment mit eigenem Corporate Design anbieten – das steht aber derzeit nicht ganz oben auf der Liste.

 

Wie erklärst du dir, die erhöhte Nachfrage im Krav Maga in der heutigen Zeit? Welche Situationen bringen Menschen dazu, sich mit dem Thema Selbstverteidigung zu beschäftigen?

Die Nachfrage nach Krav Maga ist derzeit tatsächlich so hoch wie nie, denn das Bedürfnis sich in einer Notwehrsituation effektiv verteidigen zu können, wird immer größer.

Der heutige Anspruch und die Anforderungen an eine effektive Selbstverteidigung haben sich im Gegensatz zu früher enorm gewandelt. Damals wurde noch Mann gegen Mann gekämpft! Heutzutage wird nicht mehr mit fairen Mitteln gekämpft. Mehrere Angreifer gegen einen oder der Einsatz von Waffen sind seit Jahren an der Tagesordnung. Die Angreifer, die durch mehr Brutalität und Abgebrühtheit auffallen, interessiert es nicht, ob das Opfer bleibende Körperschäden davontragen könnte oder den Angriff eventuell nicht überlebt. Ein falscher Blick, ein falsches Wort genügt, um eine harmlose Situation können eskalieren zu lassen. Alkohol- und Drogenkonsum erhöht zudem das Aggressionspotential vieler Menschen enorm. Bedingt durch die stetig wachsende Kriminalität, die Angst vor körperlicher Gewalt, Missbrauch und sexuellen Übergriffen, suchen viele Menschen einen Weg richtig zu reagieren und sich selbst zu verteidigen – unabhängig von Alter, Geschlecht und körperlicher Konstitution.

Angriffe geschehen oft, wenn wir es am wenigsten erwarten. Bei einer gewalttätigen Begegnung haben wir keine Zeit zum Nachdenken. Wir müssen instinktiv mit Nachdruck und ohne Zögern reagieren. 

Das wichtigste «Equipment» ist ein Trainingspartner

Man lernt nie aus

Inzwischen ist laut Patric Klees aus PARANJALI® eine innovative und wachstumsstarke Ausbildungsinstitution im Bereich der Selbstverteidigung und Körpererziehung herangewachsen. PARANJALI® steht für seriösen Unterricht auf höchstem Niveau und bietet eine umfassende und intensive Instructor Aus- und Weiterbildung. Die Marke PARANJALI® ist weltweiter Lizenzgeber für zertifizierte Instruktoren, unter deren Leitung die Lizenzpartner stehen. Um den bestmöglichen Service zu bieten, hat sich Patric Klees fest vorgenommen, niemals aufhören zu trainieren, sich zu entwickeln, seine Fertigkeiten zu verbessern und sich stets weiterzubilden.

Artikel teilen:
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin
Veröffentlicht am von Verena Arnold
TAG:
Ähnliche Artikel:

Laveco e.U.

Reinigungsarbeiten in Bockfließ
geschrieben von Gert O. am 26. November
Ermin Kabaklija und seine Lebensgefährtin haben wirklich tolle Arbeit geleistet. Bei mir wurde letzte Woche die Fas...

Darja Vepritzky Personal Nutrition Training

Ernährungsberater in Brunn am Gebirge
geschrieben von Ekaterina T. am 14. Dezember
Wenn man zu einer Ernährungsberatung geht, dann hofft man auf Verständniss für die eigene Problematik und die Vermi...

DJ Hernandez

DJ in Mutters
geschrieben von Elvedina Z. am 7. März
Sehr gut gewählte Musikauswahl und sorgt für eine gute Stimmung über die gesamte Dauer des Abends. Jederzeit wieder...

TamaraP

Übersetzungen in Leopoldsdorf
geschrieben von Matea T. am 7. Februar
Sie arbeitet detailliert und genau und alles wird innerhalb der Frist geliefert. Eine sehr positive Person und dahe...

Andreas Burgstaller

Fotografie-Dienstleistungen in Wien
geschrieben von Anna S. am 15. Februar
Herr Burgstaller hat von allen Bürokollegen und Kolleginnen Portraitfotos für unser Intranet gemacht und bestens di...

Lacotec e.U

Malerarbeiten in Oberhaag
scritto da Antonio M il 19/11/2017
Ausmalen Altbauwohnung Zimmer, Küche, Kabinett ca. 97. Kompetent, zuverlässig, rasch und ordentlich; Auftrag zur v...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie es funktioniert

Auftrag einstellen
1

Auftrag einstellen

In nur wenigen Klicks angeben, was du benötigst.
Angebote vergleichen
2

Angebote vergleichen

In wenigen Stunden erhältst du bis zu 5 individuelle Angebote.
Such deinen Pro aus
3

Such deinen Pro aus

Nachdem du deine Angebote erhalten hast und die Anbieter verglichen hast, kannst du einfach den überzeugendsten Pro aussuchen.