Sivananda Yoga – meditativ gehaltene Asanas

Veröffentlicht am 12 August 2019 von Verena Arnold
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin

Yoga ist heutzutage vielen Menschen ein Begriff und ein beliebtes Hobby. Ob zuhause im Wohnzimmer, auf einer Wiese am See oder zusammen mit anderen in einem Kursraum – Yoga kann überall praktiziert werden. So umfangreich wie die Möglichkeiten zum Yoga, so zahlreich sind auch die Richtungen und Schulen, die den Fokus auf spezifische Philosophien oder Bewegungsformen setzen. Denn Yoga ist nicht gleich Yoga – es gibt verschiedenste Bereiche, auf welche man seinen Schwerpunkt legen kann. Beim Sivananda Yoga konzentriert man sich beispielsweise überwiegend auf meditativ gehaltene Asanas.

Die 38-jährige Christin Meyer aus Darmstadt arbeitet freiberuflich als Yogalehrerin. Zuvor war sie fast 20 Jahre als Zahntechnikerin und Prophylaxeassistentin tätig. Ihr Angebot ist sehr vielfältig – von Rollstuhlgruppen in Seniorenheimen, also Yoga im Rollstuhl, über Studentenkurse an der Universität und Kursen an den Volkshochschulen bis hin zu eigenen Kursen sowie Business Yoga in verschiedenen Betrieben. 

Unsere Interviewpartnerin Christin Meyer arbeitet freiberuflich als Yogalehrerin

 

Wie hast du zum Yoga gefunden? Wie erfüllt dich deine Tätigkeit als Lehrerin?

Es war an einem Samstagabend vor etwa zehn Jahren auf einer Veranstaltung. Ich war gedanklich bereits dabei zu gehen, als mich Richtung Tür auswärts ein älterer Mann ansprach. Wir kamen kurz ins Gespräch und er teilte mir mit, er sei Yogalehrer. Sofort lud er mich ein zu einer Schnupper-Yogastunde und nannte mir Ort und Zeit. Da ich schon früher ein sehr aufgeschlossener Mensch mit Interesse an neuen Abenteuern war, machte mich das neue unbekannte Feld neugierig und ich beschloss, das Schnupperstunden-Angebot anzunehmen. Die erste Stunde hatte in mir viele verschiedene Gefühle geweckt und ich konnte schon nach ein paar Yogastunden eine entspanntere Haltung in mir wahrnehmen – ich war fasziniert von dieser unbekannten Lebensart und machte weiter.

Ich war quasi „yoga-infiziert“ und beschloss schon nach circa sechs Monaten, eine Yogalehrer-Ausbildung anzufangen, welche ich mit stetigen Weiterbildungen ausbaute. Die Tätigkeit als Yogalehrerin erfüllt mich von mehreren Seiten. Ich liebe es, in meinem Beruf authentisch arbeiten zu können. Während ich Körperarbeit mit geistiger Tiefe verbinde und diese mit der Gruppe teile, können Geduld, Vertrauen und innere Stärke in den Menschen wachsen. Es ist auch schön zu beobachten, wie entspannt die Teilnehmer meine Yogastunden verlassen. Ich freue mich, das Erfahrene an Andere weitergeben zu können und befinde mich im ständigen Lernprozess mit mir selbst, welcher durch meine Yogapraxis sowie durch meine Kursteilnehmer unterstützt wird. 

 

Was bedeutet „Sivananda“? Wie unterscheidet es sich vom normalen Yoga?

Der integrale Sivananda Yoga verbindet die Lehren des Hatha Yogas mit denen des Raja Yogas, Karma Yogas, Bhakti Yogas und Jnana Yogas. Er unterscheidet sich vom „normalen Yoga“ darin, dass der Fokus auf meditativ gehaltene Asanas gelegt wird und in Verbindung mit Meditation, Atemübungen, Mantren und einer ausgedehnten Endentspannung von gleicher Wertigkeit steht, welche im gleichen Maß geübt werden. Somit ist Sivananda-Yoga ein Konzept mit ganzheitlicher Wirkung auf Körper, Geist und Seele. 

 

Mit welchen Übungen arbeitest du im Sivananda? Wo liegen hier die Trainingsschwerpunkte?

Der Meister Swami Sivananda hat eine Basis-Übungsreihe entwickelt, mit welcher ich bei Anfängern den Grundbaustein lege. Sie ist eine klassische Yoga-Übungsreihe und wird auch im fortgeschrittenen Stadium weiter ausgebaut. Nachdem der Grundstein gelegt wurde, baue ich mit verschiedenen Haltungen weiter auf, welche immer im ausgeglichenen Maß die Muskulatur aufbauen, Bänder, Sehnen und Muskeln dehnen sowie eine ganzheitliche Körperentspannung ermöglichen. Dabei steht die Mobilisierung und Kräftigung der Wirbelsäule und des Beckens im Vordergrund. Desweiteren praktiziere ich mit meinen Teilnehmern verschiedene Atemtechniken sowie Meditations- und Entspannungsmethoden. 

 

Welche Preise haben deine Kurse jeweils? Welche Schnupperangebote gibt es für Unentschlossene?

Ich biete diverse Kurse an, welche sich zwischen 10 Euro und 15 Euro pro Yogastunde mit 60-90 Minuten bewegen. Meine Kurse sind von den gesetzlichen Krankenkassen bezuschusst. 

Ein 10-Wochenkurs für Anfänger kostet 100 Euro, ein 10-Wochenkurs im Business Yoga kostet 150 Euro. Ein kürzerer Kurs für Anfänger, der acht Wochen umfasst, liegt bei 80 Euro. 2-tägige Einführungsseminare kosten 90 Euro und ins Yoga reinschnuppern kann man für 10 Euro.

Der Meister Swami Sivananda hat eine Basis-Übungsreihe entwickelt

 

Durch Ruhe und entspanntes Atmen zu sich selbst finden

Jeder kann sich im Yoga versuchen – sogar Rollstuhlfahrer. Die meditativen Bewegungen tragen dazu bei, Ruhe zu finden und die Ganzheitlichkeit von Körper, Seele und Geist wahrzunehmen. Viele nutzen dies als Ausgleich zum stressigen Alltag. Man braucht nur eine Yogamatte und einen Augenblick Ruhe – schon kann man durch Meditation in die Entspannung finden und neue Kraft für den Tag sammeln. Yogalehrer wie Christin Meyer helfen unterstützend dabei, die Übungen zu erlernen, mit welchen man zur Ruhe kommt und zu sich selbst finden kann. 

Artikel teilen:
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin
Veröffentlicht am von Verena Arnold
Gepostet unter: Ohne Kategorie
TAG:
Ähnliche Artikel:

Laveco e.U.

Reinigungsarbeiten in Bockfließ
geschrieben von Gert O. am 26. November
Ermin Kabaklija und seine Lebensgefährtin haben wirklich tolle Arbeit geleistet. Bei mir wurde letzte Woche die Fas...

Darja Vepritzky Personal Nutrition Training

Ernährungsberater in Brunn am Gebirge
geschrieben von Ekaterina T. am 14. Dezember
Wenn man zu einer Ernährungsberatung geht, dann hofft man auf Verständniss für die eigene Problematik und die Vermi...

DJ Hernandez

DJ in Mutters
geschrieben von Elvedina Z. am 7. März
Sehr gut gewählte Musikauswahl und sorgt für eine gute Stimmung über die gesamte Dauer des Abends. Jederzeit wieder...

TamaraP

Übersetzungen in Leopoldsdorf
geschrieben von Matea T. am 7. Februar
Sie arbeitet detailliert und genau und alles wird innerhalb der Frist geliefert. Eine sehr positive Person und dahe...

Andreas Burgstaller

Fotografie-Dienstleistungen in Wien
geschrieben von Anna S. am 15. Februar
Herr Burgstaller hat von allen Bürokollegen und Kolleginnen Portraitfotos für unser Intranet gemacht und bestens di...

Lacotec e.U

Malerarbeiten in Oberhaag
scritto da Antonio M il 19/11/2017
Ausmalen Altbauwohnung Zimmer, Küche, Kabinett ca. 97. Kompetent, zuverlässig, rasch und ordentlich; Auftrag zur v...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie es funktioniert

Auftrag einstellen
1

Auftrag einstellen

In nur wenigen Klicks angeben, was du benötigst.
Angebote vergleichen
2

Angebote vergleichen

In wenigen Stunden erhältst du bis zu 5 individuelle Angebote.
Such deinen Pro aus
3

Such deinen Pro aus

Nachdem du deine Angebote erhalten hast und die Anbieter verglichen hast, kannst du einfach den überzeugendsten Pro aussuchen.