Starker Körper und gesunder Geist durch Taekwondo

Veröffentlicht am 17 Juli 2019 von Verena Arnold
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin

Uwe Pillgramm findet, dass er in seinem im Leben meistens Glück hatte. Seine wirtschaftliche Unabhängigkeit spricht dafür: Der 52-Jährige kann den vom ihm sehr geschätzten Kampfsport Taekwondo ohne wirtschaftlichen Druck ausüben. Dabei gibt er seinen Schülern konsequent seine Grundidee mit auf den Weg: Zu einem gesunden Leben gehört ein gut funktionierender Geist ebenso wie ein starker Körper.

Uwe stammt aus der Nähe von Kaiserslautern/Pfalz Er studierte Innenarchitektur und Design und besaß über mehr als 20 Jahre ein mittelständiges Büro. Sport war mir immer schon sehr wichtig. Durch Studium, Fernschule und Seminare erwarb Uwe kontinuierlich Lizenzen und ist seit vielen Jahren als Ernährungsberater, Präventions- und Medical-Trainer tätig. Alle seine Kenntnisse aus diesen Bereichen lässt er auch in seinen Taekwondo-Unterricht einfließen.

Als Unternehmer ist Uwe kein Eigenbrötler, sondern greift auf eine funktionierende Infrastruktur für Buchhaltung, Planung, Einkauf, Verkauf und Verwaltung zurück. Wichtig ist ihm ständige Weiterbildung und die Bereitschaft, offen für Neues zu sein. In Bezug auf den Taekwondo-Unterricht kann er sich auf seine Mitarbeiter verlassen, die ihn im Urlaub kompetent vertreten. Seine Frau, selbst 4. DAN-Trägerin, steht ebenso wie seine Tochter sowieso immer zu 100 Prozent hinter ihm. 

Unser Interviewpartner und Taekwondo Meister Uwe Pillgramm

 

Uwe, du verfügst über 30 Jahre Erfahrung im Kampf- und Leistungssport. Das ist eine beeindruckend lange Zeit. Kannst du uns mehr zu deiner Laufbahn im Kampfsport erzählen? Welche Sportart hast du zu Beginn kennengelernt? Auf welche Preise und Titel bist du besonders stolz?

Um mit der letzten Frage anzufangen: Titel sind leider nichts Besonderes mehr. Heute gibt es in jeder größeren Stadt zahlreiche Deutsche Meister oder sogar Weltmeister. In fast jedem Verein werden Meisterschaften ausgetragen. Dabei kann der Außenstehende überhaupt nicht beurteilen, was diese Titel bedeuten. Ich habe großen Respekt vor anderen Kampfsportlern, allerdings ist auch hier nicht alles Gold, was glänzt.

Vor 20 Jahren war das noch anders. Da hast du einen Titel erkämpft und konntest stolz sein. Als Kind habe ich mit Judo in einem Verein begonnen. Auf dem Dorf war das damals schon eine Seltenheit. Danach bin ich zum Karate gewechselt und habe eine ganz andere Art von Kampfsport kennengelernt. Karate und Taekwondo sind sich im Prinzip sehr ähnlich. Mein Wechsel zum traditionellen Taekwondo war meinem Hang zum dynamischen Kicken geschuldet. Da ich schon immer ein gutes Maß an Gelenkigkeit hatte, kam mir dieser Sport sehr entgegen. 

 

Auf deiner Webseite schreibst du, dass die meisten Menschen unerfüllte Träume oder Hoffnungen vor sich herschieben. Welche Ziele im Leben vieler bleiben meist unerfüllt? Weshalb bist du davon überzeugt, dass Taekwondo Menschen dabei unterstützt, genau diese Träume zu verwirklichen?

Taekwondo ist nur ein Weg von vielen. Natürlich kann ich nur für mich sprechen, wenn ich sage, dass das, was ich empfinde, das Richtige ist. Heute wird vieles aus meiner Sicht ohnehin über zu viel geredet. Daher rate ich jedem, der Interesse hat, eine Kampfkunst oder einen Kampfsport oder beides zu erlernen, sich zuvor kritisch damit zu befassen. Ich hatte vielleicht auch nur Glück, das für mich Optimale zu finden. Das traditionelle Taekwondo, so wie ich es von meinem Lehrer lernte und nun lehre, ist aus meiner Sicht eine harte und die konsequenteste Kampfsportart. Beim traditionellen Taekwondo ist der entscheidende Kampf, den ich führe, der zwischen meinem Körper und meinem Geist. 

 

Welche Grundausstattung verwendest du als Taekwondo Trainer? Mit welchen Utensilien arbeiten die Kursteilnehmer? Welches Equipment sollten Schüler zu den jeweiligen Kursen mitbringen?

Wir tragen Doboks. Das sind weite Kampfanzüge, in weißer Farbe und je nach Schülergrad mit verschiedenfarbigen Gürteln. Dieser Anzug ermöglicht es, die umfangreichen Bewegungen mit den Armen und vor allem den Beinen auszuführen. Die Kicks sollten immer in oder über Kopfhöhe ausgeführt werden. Daher ist eine gewisse Beinfreiheit hilfreich. Im Prinzip braucht man dazu nicht viel. Platz ist wohl das entscheidende Kriterium. Ich persönlich bevorzuge Trainingsmatten vor Holzböden, aber das ist Ansichtssache. Zum Erlernen der Treffsicherheit benutzen wir Pratzen. Das sind eine Art Kissen, die in Kopfhöhe gehalten werden und die es mit Wirkung zu treffen gilt. Weiteres Equipment als den Dobok wird vom Schüler nicht verlangt, da wir ohne Schutz, das heißt, weder mit Arm-, noch Kopf- oder Tiefschutz, trainieren. Wer seine Gelenkigkeit trainieren möchte, kann dies auf den bereitstehenden Dehnapparaten tun. Man kann seine Schlagkraft zudem an unseren Boxsäcken oder Birnen trainieren. 

 

Welche Kurse bietest du im Bereich Self Defense (SD) an? Welche geläufigen Ratschläge gibst du in den Kursen an Frauen und Mädchen weiter?

Das ist eine gute Frage. Was sagt man einer Frau oder einem Mädchen auf die Frage, was zu tun ist, wenn ein Angriff erfolgt? Das gleiche wie einem Mann: Nimm die Arme hoch, schütze deinen Kopf und vermeide eine Eskalation. Wenn der Angreifer dann auch noch bewaffnet ist, sollte man umso mehr defensiv reagieren. Ich weiß, dass viele selbsternannte Self-Defense-Gurus da andere Weisheiten lehren. Das geht bis zur Entwaffnung eines Angreifers, der eine Schusswaffe trägt. Davon halte ich nicht viel. Meist genügt ein stabiler Stand und guter Block, um zu signalisieren: „Pass auf, ich bin kein leichtes Opfer!“. Aber auch das muss gelernt sein. Natürlich gehen wir in den Kursen auch auf Angriffe ein und zeigen einige „Tricks“. Vor allem aber bereitet das Rollenspiel den potentiell Schwächeren darauf vor, bei einem Angriff besser zu reagieren. Die Kurse unterscheiden sich grundsätzlich.

SD-Kurse für Frauen unterscheiden sich von Kinder- oder Herren-SD-Kursen durch die grundlegende Motivation, die hinter einem Angriff steckt. Männer werden meines Wissens nicht sexuell bedrängt. Die haben oft die harte Aufgabe, die Familie zu schützen. Allerdings sind es oft die Männer, die den SD-Kursen mit einem Lächeln begegnen. Aus meiner Sicht sollten dabei gerade Männer auf Angriffe gleichgeschlechtlicher vorbereitet sein. 

Taekwondo ist nur ein Weg von vielen

 

Eskalationen bei sicherem Stand vermeiden

Taekwondo ist für Uwe Pillgramm der optimale Weg, um seine Ziele zu verwirklichen. Bei ihm wird Taekwondo ohne Schutz trainiert. Mittels des Pratzens, einer speziellen Art Kissen, das in Kopfhöhe gehalten wird, erlernen seine SchülerInnen die gezielte Treffsicherheit. Dazu benötigen sie als Ausrüstung nur den weiten Taekwondo-Trainingsanzug, den Tobok. 

Artikel teilen:
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin
Veröffentlicht am von Verena Arnold
TAG:
Ähnliche Artikel:

Laveco e.U.

Reinigungsarbeiten in Bockfließ
geschrieben von Gert O. am 26. November
Ermin Kabaklija und seine Lebensgefährtin haben wirklich tolle Arbeit geleistet. Bei mir wurde letzte Woche die Fas...

Darja Vepritzky Personal Nutrition Training

Ernährungsberater in Brunn am Gebirge
geschrieben von Ekaterina T. am 14. Dezember
Wenn man zu einer Ernährungsberatung geht, dann hofft man auf Verständniss für die eigene Problematik und die Vermi...

DJ Hernandez

DJ in Mutters
geschrieben von Elvedina Z. am 7. März
Sehr gut gewählte Musikauswahl und sorgt für eine gute Stimmung über die gesamte Dauer des Abends. Jederzeit wieder...

TamaraP

Übersetzungen in Leopoldsdorf
geschrieben von Matea T. am 7. Februar
Sie arbeitet detailliert und genau und alles wird innerhalb der Frist geliefert. Eine sehr positive Person und dahe...

Andreas Burgstaller

Fotografie-Dienstleistungen in Wien
geschrieben von Anna S. am 15. Februar
Herr Burgstaller hat von allen Bürokollegen und Kolleginnen Portraitfotos für unser Intranet gemacht und bestens di...

Lacotec e.U

Malerarbeiten in Oberhaag
scritto da Antonio M il 19/11/2017
Ausmalen Altbauwohnung Zimmer, Küche, Kabinett ca. 97. Kompetent, zuverlässig, rasch und ordentlich; Auftrag zur v...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie es funktioniert

Auftrag einstellen
1

Auftrag einstellen

In nur wenigen Klicks angeben, was du benötigst.
Angebote vergleichen
2

Angebote vergleichen

In wenigen Stunden erhältst du bis zu 5 individuelle Angebote.
Such deinen Pro aus
3

Such deinen Pro aus

Nachdem du deine Angebote erhalten hast und die Anbieter verglichen hast, kannst du einfach den überzeugendsten Pro aussuchen.