Viel Potenzial für Firmenevents auf der Slackline

Veröffentlicht am 12 Februar 2020 von Verena Arnold
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin

Manche Erlebnisse können das Leben für immer verändern. So erging es Oliver Schmidt, als er das erste Mal mit einer Slackline in Kontakt kam. Der gebürtige Hesse war sofort fasziniert von den Möglichkeiten, die diese Sportart für den Breitensport zu bieten hat. Seit zehn Jahren lebt Oliver nun in Hamburg und die Beschäftigung mit der Slackline steht seither im Mittelpunkt seiner beruflichen Arbeit.

Oliver studierte Soziale Arbeit und erwarb einen Master als Bildungswissenschaftler. Nach zwei Jahren Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter in einem Gesundheitsprojekt für Schulen (MindMatters) an der Leuphana Universität Lüneburg, beschloss Oliver, eigene Wege zu gehen und sich selbständig zu machen. Daher absolvierte er berufsbegleitend ein weiteres Studium in den Bereichen Erlebnispädagogik und Outdoor-Training.

Seit 2004 leitet Oliver Seminare, Fortbildungen und Workshops. Gemeinsam mit Tobias Rückert entwickelte er vor zehn Jahren die Initiative „Slackguru“. Zeitgleich gründete Oliver auch „Trainguru“. Darüber bietet er Teamentwicklung, -events und -seminare für unterschiedliche Zielgruppen an. Beide Sparten ergänzen sich hervorragend und machen dem 37-Jährigen gleich viel Spaß.

Unser Interviewpartner Oliver Schmidt beschäftigt sich mit dem Slacklinen

Slackguru ist eine Initiative von Slackline-begeisterten Menschen mit pädagogischem Hintergrund. Du bist einer der Trainer bei Slackguru. Wann hast du den Slackline-Trend für dich entdeckt und was fasziniert dich besonders daran? Weshalb bist du motiviert, auch anderen den Slackline-Trend näherzubringen?

Ich habe vor über zehn Jahren mal in einem Park in Marburg Slackliner beim Laufen auf einer Slackline beobachtet. Als sich herausstellte, dass ich einen davon über das Studium kannte, durfte ich es auch gleich mal ausprobieren. Ich war direkt davon angetan. Da ich zu dieser Zeit sehr aktiv als Teamer Kinder- und Jugendreisen betreute, nahm ich direkt eine Slackline auf eine Ferienfreizeit mit nach Spanien. Auch die Jugendlichen nahmen den Trendsport direkt begeistert an. Ich erkannte das Potenzial des Sports. Mit Tobias Rückert, mit dem ich nach wie vor eng zusammenarbeite, durfte ich dann direkt Workshops für Teamer und kurz darauf auch eine Ausbildung für Übungsleiter entwickeln und anbieten. Im ersten Jahr rannten diese uns die Bude ein und wir mussten sofort zwei Termine anbieten. Meine Stärke ist die pädagogische Kompetenz und damit unter anderem die Fähigkeit, Inhalte anschaulich zu vermitteln. Das kann ich tatsächlich viel besser als das Slacklinen an sich. Somit war klar, ich werde kein Slackline-Profi, aber ein Slackline-Ausbilder und -Trainer.

 

Welche verschiedenen Kurse werden bei Slackguru angeboten? Welche Personengruppen sind besonders an der Slackline interessiert? Weshalb handelt es sich bei der Slackline um etwas, das sich auch für Firmenkurse eignet? Was wird durch das Slacklinen gestärkt?

Am Anfang stand tatsächlich die deutschlandweit erste Ausbildung für Übungsleiter zum „Slackline Instructor“, die auch nach über zehn Jahren in Umfang und Qualität einmalig in Deutschland ist. Die Ausbildung findet jährlich in Kooperation mit der Sportjugend Hessen in Frankfurt beziehungsweise aktuell vorübergehend in Wetzlar statt. Darüber hat Slackguru einen gewissen Bekanntheitsgrad erlangt, der dazu führt, dass wir regelmäßig Anfängerkurse für Paare, kleine private Gruppen oder Vereine geben. Wir qualifizieren auch Fachkräfte, zum Beispiel Physiotherapeuten, und beraten Personen und Institutionen bezüglich des Materials und der Installation. Im Sommer bin ich häufig auf Festen mit Schnupperangeboten vertreten. Ich verleihe auch Material wie Slacklinerahmen, etwa für Musik-Festivals oder Sportveranstaltungen. Wenn wir mit Firmengruppen arbeiten, steht der Teamaspekt immer im Vordergrund. Es geht dabei vor allem um gegenseitige Unterstützung, Wahrnehmung und Vertrauen. Neben dem Erlernen der Slacklinetechnik erhalten die Gruppen Aufgaben auf der Slackline, die sie nur gemeinsam lösen können.

 

Welches Equipment braucht man zum Slacklinen? Welche Utensilien werden von Slackguru gestellt? Was gehört beim Slacklinen zu deiner Grundausstattung? In welcher Höhe balancierst du über die Line? Welche Sicherheitsgurte trägst du dabei?

Slacklinen ist wunderbar unkompliziert. Für 40 bis 50 Euro kann man eine zweiteilige Einsteigerline erstehen und kann starten. Wenn genügend passende Bäume im Park oder Garten da sind, geht es nach wenigen Minuten Aufbau schon in bequemer Sport- oder Freizeitbekleidung und mit flachen Schulen oder barfuß los. Unser Materiallager ist natürlich voll mit Lines und Geräten für den Hallenaufbau. Hier kommen spezielle Pfosten oder Slacklinerahmen zum Einsatz. Wir stellen bei allen Events grundsätzlich aktuelles und geprüftes Material zur Verfügung. Wenn ich selbst mal zum Slacklinen komme, baue ich mir am liebsten eine Line auf, die 20 bis 25 Meter lang ist. Die Line baue ich maximal in Hüfthöhe auf. Für das Üben des einen oder anderen leichten Tricks wird die Line kürzer und niedriger aufgebaut. Sicherheit spielt eine große Rolle beim Slacklinen. Allerdings ist der sogenannte Lowline-Bereich, den wir bedienen, eher ungefährlich. Die Rücksicherung der Sportler beginnt erst beim Highlinen. Etwas, was wir nicht machen und anbieten, da es nicht im Interesse unserer Zielgruppen liegt.

 

Überall wo Slacklines zum Einsatz kommen, ergeben sich Fragen zum Material und zur Installation. Welche Hilfestellung geben die Trainer von Slackguru bei diesen Fragen? Welche Tipps hältst du für diejenigen bereit, die zum ersten Mal an der Slackline üben?

Wichtige Themen sind die Unsicherheit beim Umgang mit der Ratsche und während des Spannvorgangs sowie bei komplexeren Aufbauten in der Halle. Wir bauen in unseren Veranstaltungen genau diese Vorbehalte und Ängste ab, indem wir kleinschrittig das Material sowie den Auf- und Abbau erklären und üben. Im Bereich der Schulen und Vereine klären wir natürlich mittels umfassender Theorie vorneweg alle wesentlichen Fragen. Dabei geht es auch um Fragen der Aufsicht und Unterrichtsplanung. In den Anfängerkursen für Freizeitsportler hingegen kommen die Teilnehmenden schnell zurecht und erhalten hilfreiche Tipps von uns, wie das Laufen auf der Slackline gelingen kann. Die ersten Erfolge sind in ein bis zwei Stunden durchaus vorzeigbar. Wer sich in seiner Freizeit an eine Slackline heranwagt, sollte diese schlicht aufbauen und viel üben. Am besten mit einem „Slackline-Buddy“, der am Anfang eine Schulter als Stütze bietet. In Parks findet man häufig erfahrene Slackliner, die Tipps geben können. In einer Gruppe macht es sowieso am meisten Spaß. Wer eine genaue Anleitung und Hilfestellung sucht oder mit einer Gruppe Slackline als Event kennenlernen möchte, ist bei Slackguru sehr gut aufgehoben.

Slacklinen ist wunderbar unkompliziert

 

„Slacklinen ist wunderbar unkompliziert”

Slacklinen macht in einer Gruppe besonders viel Spaß, findet Oliver Schmidt von Slackguru. Der Freizeitpädagoge legt großen Wert auf die Sicherheit bei dieser trendigen Sportart, der gut in Parks und Gärten, aber auch in Hallen ausgeübt werden kann. Weil er Slackline als Breitensport etablieren möchte, schult er vor allem AnfängerInnen im Lowline-Bereich. Die Nachfrage nach der Übungsleiterausbildung zum „Slackline Instructor“, die Oliver vor rund zehn Jahren mitentwickelt hat, ist in Deutschland immer noch einzigartig in ihrem Umfang und ihrer Qualität. 

Artikel teilen:
Condividi su Facebook Condividi su Twitter Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin Condividi su Linkedin
Veröffentlicht am von Verena Arnold
TAG:
Ähnliche Artikel:

Laveco e.U.

Reinigungsarbeiten in Bockfließ
geschrieben von Gert O. am 26. November
Ermin Kabaklija und seine Lebensgefährtin haben wirklich tolle Arbeit geleistet. Bei mir wurde letzte Woche die Fas...

Darja Vepritzky Personal Nutrition Training

Ernährungsberater in Brunn am Gebirge
geschrieben von Ekaterina T. am 14. Dezember
Wenn man zu einer Ernährungsberatung geht, dann hofft man auf Verständniss für die eigene Problematik und die Vermi...

DJ Hernandez

DJ in Mutters
geschrieben von Elvedina Z. am 7. März
Sehr gut gewählte Musikauswahl und sorgt für eine gute Stimmung über die gesamte Dauer des Abends. Jederzeit wieder...

TamaraP

Übersetzungen in Leopoldsdorf
geschrieben von Matea T. am 7. Februar
Sie arbeitet detailliert und genau und alles wird innerhalb der Frist geliefert. Eine sehr positive Person und dahe...

Andreas Burgstaller

Fotografie-Dienstleistungen in Wien
geschrieben von Anna S. am 15. Februar
Herr Burgstaller hat von allen Bürokollegen und Kolleginnen Portraitfotos für unser Intranet gemacht und bestens di...

Lacotec e.U

Malerarbeiten in Oberhaag
scritto da Antonio M il 19/11/2017
Ausmalen Altbauwohnung Zimmer, Küche, Kabinett ca. 97. Kompetent, zuverlässig, rasch und ordentlich; Auftrag zur v...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wie es funktioniert

Auftrag einstellen
1

Auftrag einstellen

In nur wenigen Klicks angeben, was du benötigst.
Angebote vergleichen
2

Angebote vergleichen

In wenigen Stunden erhältst du bis zu 5 individuelle Angebote.
Such deinen Pro aus
3

Such deinen Pro aus

Nachdem du deine Angebote erhalten hast und die Anbieter verglichen hast, kannst du einfach den überzeugendsten Pro aussuchen.